Posts Tagged ‘Prävention’

Beat2Phone – Infarkt-Prävention für zuhause

24.09.2016 |  Von  |  Gesundheit  | 

Ein daumengrosses Gerät samt Begleit-App, das ECG-Messungen erlaubt, soll Infarkten vorbeugen. Entwickelt wurde es von Forschern am VTT Technical Research Centre of Finland. 

“Beat2Phone” soll Herzarrhythmien rechtzeitig erkennen und unter anderem helfen, Hirninfarkten vorzubeugen. Das Gerät wurde bereit mit Patienten und Sportlern eingehend getestet und soll in etwa sechs Monaten in den Verkauf geht.

Weiterlesen »

Das muss man über die Grippe wissen

24.09.2016 |  Von  |  Gesundheit  | 

Jeder, der an Grippe erkrankt, kennt das: Schon morgens fühlt man sich schlapp, am Vormittag kommen Muskelschmerzen, Fieber und Schüttelfrost dazu und am Abend liegt man richtig flach.

Handelt es sich um einen grippalen Infekt, so ist dieser zwar lästig, aber dafür harmlos. Hat man eine Grippe mit hohem Fieber, so muss diese unbedingt ärztlich behandelt werden. Die Infektionskrankheit sollte nicht unterschätzt werden – durchschnittlich fordert sie 8.000 und 11.000 Todesopfer.

Weiterlesen »

Neues Informationsportal zur Vorsorge von Osteoporose

10.08.2016 |  Von  |  Gesundheit  | 

Die Taked Pharma AG hat eine nationale Aufklärungskampagne zur Vorbeugung von Osteoporose gestartet. Das Motto lautet „Osteoporose ist kein Spass – heute etwas tun“. Herzstück der Kampagne ist ein umfassendes, interaktiv und attraktiv gestaltetes Informationsportal.

Interessierte können sich unter www.osteoporose-vorsorge.ch leicht verständliche Informationen beschaffen, zu Ursachen, Komplikationen und Therapien. Zudem gibt es Tipps für eine knochengesunde Lebensweise, die das Risiko für eine Osteoporose-Erkrankung verringern kann.

Weiterlesen »

Sommergrippe – das kann man tun

17.06.2016 |  Von  |  Gesundheit  | 

Das Risiko eines grippalen Infekts ist keineswegs auf den Winter begrenzt. Stattdessen leiden viele Menschen in der sonnenreichen Jahreszeit unter der so genannten Sommergrippe. Dieser grippale Infekt wird durch Erkältungsviren ausgelöst, die sich an warme Temperaturen angepasst haben.

Wie man sich vor dieser unschönen Erkältung im Sommer schützen und wie man sie behandeln kann, fassen wir im Folgenden zusammen.

Weiterlesen »

Volksleiden Rückenschmerz: Vorbeugen und behandeln

29.02.2016 |  Von  |  Gesundheit  | 

Das Zwacken im Kreuz entwickelt sich zur Volkskrankheit: Vier von zehn Menschen in der Schweiz leiden unter Rückenschmerzen. Bei den einen ist es ein harmloses Zwicken, bei den anderen eine ernsthafte Wirbelsäulenerkrankung.

Muskelverspannungen, Bandscheibenverletzungen, Ischialgien oder ein simpler Hexenschuss können die Gründe sein. Wie so oft liegen die Ursachen für die Schmerzen an mangelnder Bewegung, Übergewicht und einer falschen Haltung.

Weiterlesen »

Exzessiv kassieren oder intensiv vorbeugen

15.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Unter dem Vorwand der Verkehrssicherheit, des Umweltschutzes und der Unfallverhütung lässt sich richtig Kasse machen. Darüber klagen viele Schweizerinnen und Schweizer, die sich mehr Prävention anstelle der ausufernden Bestrafungsorgien für kleinere Verkehrsdelikte auf ihren Strassen wünschen.

Geschwindigkeitsmessungen lauern hinter nahezu jedem Gebüsch, Parkierverstösse können richtig teuer werden und die private Vorsorge gegen die vielen kleinen und grösseren Fettnäpfchen im Strassenverkehr ist meist verboten. Radarwarner, akustische Geschwindigkeitsüberschreitungs-Warner, mehr Warn- und Hinweisschilder und viele andere Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Verkehrsteilnehmer werden in der Schweiz schlichtweg vernachlässigt oder in der Nutzung untersagt.

Weiterlesen »

Unfallstatistik 2014: Die Sturzgefahr ist höher als das Unfallrisiko im Strassenverkehr oder beim Sport

07.08.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Verkehrsunfälle sind zwar weitaus öfter als Stürze in den Schlagzeilen, aber in der Schweiz fordern Letztere weitaus mehr Todesopfer als Erstere. Betroffen hiervon sind insbesondere Senioren: Von rund 100’000 Schweizern, die über 90 Jahre alt sind, sterben pro Jahr fast 800 durch einen Sturz. Diese Zahlen wurden von der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) innerhalb der Unfallstatistik “Status 2014” veröffentlicht.

Dabei sind nicht nur die betagten Senioren von der Sturzhäufigkeit betroffen: So starben laut der Statistik alleine 2011 exakt 1483 Personen nach Stürzen in den eigenen vier Wänden; weitere 15’820 Schweizer wurden durch einen Sturz invalid oder schwer verletzt. Im Vergleich zu diesen Opfer- bzw. Betroffenenzahlen ist die Zahl der Sport- und Verkehrsopfer nahezu verschwindend gering. So verlieren beim Sport bzw. bei Sportunfällen pro Jahr rund 140 Schweizer das Leben, während rund 300 Personen entsprechenden Unfällen auf der Strasse zum Opfer fallen. Im Jahr 2006 wies die Statistik diesbezüglich noch 1185 Opfer aus.

Weiterlesen »

Aids-Infektionen in der Schweiz über dem europäischen Durchschnitt

12.06.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]In der Schweiz lagen 2013 entsprechend der jüngst herausgegebenen Statistik des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) die Neuinfektionen mit dem HIV-Virus deutlich über dem europäischen Durchschnitt. Dennoch ist die Zahl der HIV-infizierten Personen in der Schweiz generell rückläufig, auch wenn die Zahlen aus dem Jahr 2012 einen anderen Eindruck vermittelten.

Besonders hoch scheint das Infektionsrisiko im Kanton Genf zu sein. Hier ist die höchste Zahl von Neuerkrankungen festzustellen. Im Schweizer Osten geht es diesbezüglich vergleichsweise ruhiger zu.

Weiterlesen »