Posts Tagged ‘Religionsfreiheit’

Kopftücher stören den Schulbetrieb nicht?

14.11.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

Die Schule darf das Tragen eines Kopftuches nicht verbieten. Zu diesem Urteil kam das St. Galler Verwaltungsgericht Anfang November im Fall einer muslimischen Schülerin aus St. Margarethen SG, dessen Familie eine Beschwerde gegen ein Kopftuch-Verbot in der Schule eingereicht hatte. Auch wenn das Urteil noch nicht rechtskräftig ist, so hat es schweizweit bereits eine neue Kopftuch-Diskussion ausgelöst.

Nach Auffassung des Gerichts würde der Wunsch des Mädchens, die Hijab (das islamische Kopftuch) während des Unterrichts zu tragen, durch die Glaubens- und Gewissensfreiheit geschützt werden. Zudem sei nicht ersichtlich, dass der Schulbetrieb durch das Tragen des Kopftuches gestört oder die Integration der Schülerin beeinträchtigt worden wäre.

Weiterlesen »

Neue Kopftuch-Diskussion

15.04.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Eine neue Kopftuch-Diskussion ist in der Schweiz ins Rollen gekommen. Auslöser war ein am 14. März 2014 von AFP veröffentlichtes Urteil des Verwaltungsgerichtes im Schweizer Kanton St. Gallen, nach dem eine Schülerin aus dem muslimischen Kulturkreis in der Schule kein Kopftuch mehr tragen darf.

Damit wird möglicherweise eine neue Grundsatzdiskussion angefeuert, die sich mit der Religionsfreiheit in der Schule genauso befasst wie mit einer neuen Sicht auf die Zuwanderer in der Schweiz. Auch in Deutschland gerät die praktizierte Lebensweise vieler Zuwanderer zunehmend unter Beschuss. Nicht erst seit dem Erscheinen des Buches “Deutschland von Sinnen” des türkischstämmigen Schriftstellers Akif Pirinçci.

Weiterlesen »

Religiöse Beschneidung von Jungen bleibt in Deutschland straffrei

10.10.2012 |  Von  |  News  | 

Die religiöse Beschneidung von Jungen soll in Deutschland straffrei bleiben. Das Bundeskabinett hat dazu am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzesentwurf verabschiedet. Demnach ist die Knabenbeschneidung legal, sofern „das Kindeswohl nicht gefährdet“ sei.

Anlass für das Gesetz ist ein Urteil des Landgerichts Köln, das die Beschneidung von Jungen als strafbare Körperverletzung gewertet hatte. Bei Juden und Muslimen hatte das Urteil Empörung und heftige Kritik ausgelöst. Die Bundesregierung sowie die Fraktionen des Deutschen Bundestages wollen nun für Juden und Muslime Rechtssicherheit schaffen. Per Gesetz soll der religiöse Ritus der Beschneidung ausdrücklich legitimiert werden.

Weiterlesen »

Burkaverbot in der Schweiz – ja oder nein?

07.10.2011 |  Von  |  Gesellschaft  |  2 Kommentare

Seit der Nationalrat in der letzten Woche für ein Burkaverbot stimmte, rückt ein solches Gesetz näher. 101 Abgeordnete stimmten für einen entsprechenden Antrag der Schweizerischen Volkspartei (SVP), 77 lehnten ihn ab.

Vorgesehen ist ein Vermummungsverbot im öffentlichen Verkehr, im Umgang mit Behörden sowie auf Demonstrationen. Später soll dieses Verbot im Gesetz über Massnahmen zur Wahrung der inneren Sicherheit (BWIS) verankert werden. Der Ständerat muss aber zuvor noch zustimmen. Im März lehnte die kleine Kammer ein ähnliches Verhüllungsverbot ab.

Weiterlesen »