Posts Tagged ‘Sorgerecht’

Illegale Leihmutterschaft in der Schweiz – für einige Paare die letzte Hoffnung

29.08.2014 |  Von  |  Allgemein  |  2 Kommentare

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Das Thema Leihmutterschaft spaltet die Schweiz in zwei Lager. Für die einen ist sie ein unumstössliches Tabu, für die anderen die letzte Möglichkeit, eine eigene Familie zu gründen. Obwohl es hierzulande illegal ist, nehmen auch Schweizer Paare die Hilfe von Leihmüttern in Anspruch, um sich den Wunsch vom eigenen Kind zu erfüllen. Dieses Vorgehen führt allerdings immer wieder zu vertrackten Situationen für alle Beteiligten.

Ein Ehepaar aus Zürich etwa erfüllte sich seinen Kinderwunsch, indem es in den USA eine Leihmutter suchte. Dieser wurde die Eizelle einer unbekannten, dritten Frau implantiert, die mit dem Sperma des Ehemannes befruchtet worden war. Nach der Geburt trat die Leihmutter alle Rechte auf das Kind ab, und ein Gericht in Ohio sprach dem Schweizer Paar das Sorgerecht zu. Probleme bereiteten nur die Schweizer Behörden, da diese das vom amerikanischen Gericht zugesprochene Sorgerecht nicht anerkannten und stattdessen einen Vormund für das Kind ernannten.

Weiterlesen »

Das neue Unterhaltsrecht: Was es für unverheiratete Väter und Mütter bedeutet

09.07.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Ab Juli ändert sich das Unterhaltsrecht in einer Reihe von mitunter grundlegenden Punkten, die für Mütter und Väter gravierende praktische Konsequenzen haben werden. Dabei geht es zum einen um die Rechte der Kinder. Vor allem Kinder unverheirateter Eltern sollen hinsichtlich ihrer Unterhaltsansprüche mit den gleichen Rechten ausgestattet sein wie die verheirateter Eltern. Damit kommen auf einen ledigen Vater völlig neue Pflichten zu – unabhängig davon, ob die Schwangerschaft von ihm gewollt oder ungewollt, Ergebnis einer längeren, eheähnlichen Beziehung oder schlicht einer einzigen gemeinsamen Nacht war.

Diese Fragen werden von der Rechtsprechung nun aus der Sicht des Kindes betrachtet und nicht mehr wie zuvor aus der Perspektive der Beziehung der Eltern zueinander. Anders formuliert: Den Kindern sollen aus dem Zivilstand der Eltern keine Nachteile erwachsen. Damit kommt das Unterhaltsrecht nun auch in der Schweiz in der Wirklichkeit an, wie sie das Leben bereits seit Jahren schreibt. Tatsache ist nämlich, dass jedes fünfte Kind unverheiratete Eltern hat. Bisher waren nur geschiedene Mütter unterhaltsberechtigt. Dies ist für die Kinder direkt relevant, da ihre Mütter in den meisten Fällen Geld verdienen müssen und sich deshalb ungeachtet des Kindsalters nicht voll um den Nachwuchs kümmern können.

Weiterlesen »

Wenn Väter „entsorgt“ werden

30.06.2011 |  Von  |  Film  |  1 Kommentar

In nur 10 Prozent der Sorgerechtsstreit-Fälle bekommen Väter ihre Kinder zugesprochen, obwohl über die Hälfte der Scheidungen von Müttern eingereicht wird. Was passiert, wenn ein Vater für seine Kinder nicht mehr sorgen darf? Wenn er sie nicht mehr sehen kann, weil die Ex-Partnerinnen den Umgang des Vaters mit den Kindern blockieren?

Auf erschütternde Weise zeigt dies die Dokumentation „Der entsorgte Vater“ (BRD, 2008, Co-Produktion mit SWR und arte, 86 Min.). Der Regisseur und Produzent Douglas Wolfsperger, 1957 in Zürich geboren, begleitet vier betroffene Väter mit der Kamera. Ihm selbst wird seit Jahren der Kontakt zu seiner Tochter gerichtlich verweigert. Eindrücklich fordert er in seiner Dokumentation dazu auf, das Drama der Trennungsväter wahrzunehmen und ihre Sicht zu verstehen.

Weiterlesen »