Posts Tagged ‘Strasse’

Wie viel Lärm darf sein?

06.12.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Es ist kein reines Schweizer Problem, wird aber auch hierzulande immer gravierender. Die Rede ist von der zunehmenden Lärmbelästigung, nicht nur in Ballungsräumen, sondern mittlerweile sogar in ländlichen Gegenden.

Hauptproblematik ist dabei sicherlich der Individualverkehr, dazu kommen Lärmbelästigungen durch den öffentlichen Verkehr, Flugzeuge, Maschinen und Industrieanlagen. Und selbst das, was für einige Musik ist, bedeutet für andere eine unerträgliche Geräuschkulisse.

Weiterlesen »

Nur zu Fuss ist der Schulweg cool

16.09.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der durchschnittliche Schulweg in der Schweiz beträgt etwa zehn Minuten – und das zu Fuss. Trotzdem wird in Städten und einkommensstarken Gemeinden fast ein Drittel der Kinder zur Schule chauffiert. Experten schlagen nun Alarm.

Es ist 7.00 Uhr in der Früh, und es klingelt an der Haustür. Es ist Felix, der seinen Freund Jakob abholt. Mit dem Honigbrot noch in der Hand starten die beiden los. Etwa 20 Minuten sind sie unterwegs, schlendern quatschend durch die Siedlung, kreuzen eine viel befahrene Hauptstrasse, bis sie schliesslich die Schule erreichen. Den Lehrern gefällt das: “Wir merken genau, welche Kinder zu Fuss in die Schule kommen und welche mit dem Elterntaxi gebracht werden!” Die Bewegung tue den Kleinen gut – im Unterricht seien sie ausgeglichener und konzentrierter, so die Pädagogen.

Weiterlesen »

Exzessiv kassieren oder intensiv vorbeugen

15.08.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Unter dem Vorwand der Verkehrssicherheit, des Umweltschutzes und der Unfallverhütung lässt sich richtig Kasse machen. Darüber klagen viele Schweizerinnen und Schweizer, die sich mehr Prävention anstelle der ausufernden Bestrafungsorgien für kleinere Verkehrsdelikte auf ihren Strassen wünschen.

Geschwindigkeitsmessungen lauern hinter nahezu jedem Gebüsch, Parkierverstösse können richtig teuer werden und die private Vorsorge gegen die vielen kleinen und grösseren Fettnäpfchen im Strassenverkehr ist meist verboten. Radarwarner, akustische Geschwindigkeitsüberschreitungs-Warner, mehr Warn- und Hinweisschilder und viele andere Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Verkehrsteilnehmer werden in der Schweiz schlichtweg vernachlässigt oder in der Nutzung untersagt.

Weiterlesen »