DE | FR | IT

Posts Tagged ‘Studie’

ZEPPELIN-Studie zur Frühförderung: Bilanz und Ausblick

11.02.2016 |  Von  |  News  | 

Seit einigen Jahren ist „Frühförderung“ in aller Munde. Mit präventiven Massnahmen soll dafür gesorgt werden, dass sich die Bildungschancen von Kindern aus belasteten Familien erhöhen. Viele Massnahmen kommen jedoch zu spät, sind zu wenig intensiv, dauern nicht lange genug oder erreichen die Zielgruppe nicht.

Dieses Problem hat die Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik im Jahr 2011 mit der Interventionsstudie ZEPPELIN in Angriff genommen. Speziell geschulte Mütterberaterinnen unterstützen seitdem 130 Familien in sozial belasteten Zürcher Gemeinden während der ersten drei Jahre ihrer Elternschaft. Nun haben Partner und die Hochschule Bilanz gezogen und einen Ausblick gegeben.

Weiterlesen »

Mädchenbeschneidung: Neue Erkenntnisse über die Ursachen

03.02.2016 |  Von  |  News  | 

Eine neue Studie der Universität Zürich zeigt, dass Beschneidungen von Mädchen Familiensache und keine allgegenwärtige soziale Norm sind. Damit wird die vorherrschende Auffassung über die Ursachen der Mädchenbeschneidung infrage gestellt.

Gemäss gängiger Auffassung beschneiden Familien ihre Töchter, um den Erwartungen anderer Familien zu entsprechen. Die in „Science veröffentlichte Studie zeigt aber, dass das Beschneidungsverhalten von Familien sehr unterschiedlich ist und persönliche Wertvorstellungen innerhalb von Familien eine wichtige Rolle spielen. Diese Resultate stellen die Annahmen vieler Kampagnen gegen Mädchenbeschneidungen in Frage.

Weiterlesen »

Krebs: kein Schicksal, sondern Lebensweise

22.12.2015 |  Von  |  Gesundheit  | 

Ist eine Krebserkrankung einfach auf „Pech“, Genetik oder sonstige nicht kontrollierbare Umstände zurückzuführen – oder doch das Ergebnis einer falschen Lebensweise? Diese Frage treibt die Krebsforschung seit jeher um.

Eine Studie des Stony Brook Cancer Centre behauptet nun, dass Krebs hauptsächlich durch äussere Faktoren hervorgerufen wird. In diesem Jahr war eine Debatte zu diesem Thema ausgebrochen, als Wissenschaftler behaupteten, dass Zwei Drittel der Krebserkrankungen auf Pech und nicht auf Faktoren wie Rauchen zurückzuführen seien.

Weiterlesen »

Studie: Unterwegs in die alterslose Gesellschaft

23.10.2015 |  Von  |  News  | 

Wie leben die Pensionärinnen und Pensionäre von morgen? Dies untersucht die neue, im Auftrag von Swiss Life erstellte GDI-Studie „Digital Ageing: Unterwegs in die alterslose Gesellschaft“.

Mögliche Zukunftsmodelle des Alters lotet sie anhand von zwei Faktoren aus: ob erstens ein Mensch eher um Bewahrung oder Wachstum seiner Fähigkeiten besorgt ist – und zweitens wie offen er gegenüber neuen Technologien ist. Daraus resultieren vier Szenarien:

Weiterlesen »

Rassistische Straftaten werden durch wachsendes Internet begünstigt

01.10.2015 |  Von  |  News  | 

Zwischen Vernetzung und Kriminalität besteht ein Zusammenhang. Diese konnte durch eine Erhebung belegt werden.

Zwischen 2001 und 2008 haben durch die rasante Verbreitung des Internets rassistisch begründete Einzelverbrechen stark zugenommen. Zu diesem Ergebnis kommen aktuelle Untersuchungsergebnisse von Jason Chans (Carlson School of Management) und Anindya Ghose sowie Robert Seamans von der Stern School of Business.

Weiterlesen »

Schummeln ist bei Social-Media-Gamern an der Tagesordnung

01.10.2015 |  Von  |  Neue Medien  | 

Computerspieler haben es nicht so mit der Ehrlichkeit. Schummeln ist an der Tagesordnung.

Das Schummeln und Schwindeln in Online- und Computerspielen hat eine lange Tradition – und ist vor allem in sozialen Netzwerken präsent. Das haben zwei Forscherinnen der kanadischen Concordia University in einer Studie herausgefunden. Mia Consalvo und Irene Serrano Vázquez befragten dazu 151 Social-Media-Gamer.

Weiterlesen »

Unbekanntes Skulpturenpaar vorgestellt

30.09.2015 |  Von  |  Gesellschaft  | 

Anlässlich einer Medienkonferenz wurde ein bisher unbekanntes Skulpturenpaar von Michelangelo Buonarroti aus dem Jahre 1494 der Öffentlichkeit vorgestellt. Zugleich wurde die dazugehörende detaillierte Studie der «Art Research Foundation» erläutert.

Die Studie basiert auf den Abklärungen der Plausibilität der Entstehungszeit des Objektes. Pigment- und Bindemittelanalysen bestätigten die Entstehungszeit um 1494 und das Ursprungsland Italien. Der entsprechende Untersuchungsbericht stammt von Professor Dr. Hermann Kühn, München.

Weiterlesen »

Generation X und Social Media sind längst nicht so dicke wie gedacht

29.09.2015 |  Von  |  Neue Medien  | 

Lange war ständige Erreichbarkeit fast schon ein Muss bei jungen Menschen. Immer mehr zeigt sich die Generation X diesbezüglich allerdings desinteressiert. Dies hat eine aktuelle Studie gezeigt.

Die Teilnahme an sozialen Netzwerken ist längst nicht so hoch, wie Account-Zahlen auf den ersten Blick vermuten lassen. 27 Prozent der jungen Erwachsenen der Generation X, die bis in die frühen 1980er-Jahre geboren wurden, nutzen Facebook höchstens einmal pro Woche. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des auf Technologie-Investitionen fokussierten Unternehmens Battery Ventures.

Weiterlesen »

Fast drei Viertel aller iPhone- und iPad-Nutzer löscht Daten regelmässig

23.09.2015 |  Von  |  Neue Medien  | 

Eine Studie hat mal wieder spannende Fakten ans Tageslicht gebracht. So löschen 73 Prozent der iPhone- und iPad-Nutzer in Deutschland regelmässig Inhalte von ihrem Mobilgerät, um Speicherplatz einzusparen. Im Durchschnitt müssen rund 500 Fotos gelöscht werden, damit bis zu 1 GB neuer Platz geschaffen werden kann. Mehr als die Hälfte aller Befragten tut dies mindestens einmal im Monat.

SanDisk, weltweit führender Hersteller von Flash-Speicherlösungen, hat unter 1‘000 iPhone- oder iPad-Nutzern aus Deutschland eine Studie zum Speicherverhalten auf mobilen Apple-Geräten durchgeführt. Drei Viertel (73 Prozent) der Befragten sehen sich demnach regelmässig gezwungen, Daten zu löschen, um wieder neuen Speicherplatz zu schaffen. Aus Zeitmangel und weil sie es vergessen, so geben 47 Prozent der Nutzer an, löschen sie die Daten, ohne sie vorher woanders zu speichern.

Weiterlesen »