Posts Tagged ‘Studien’

Ist mässiger Alkoholkonsum gesund?

26.03.2016 |  Von  |  Gesundheit, Konsum  | 

Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren: Viele Menschen glauben fest daran, dass ein Glas Wein zum Abendessen ihnen hilft, länger und gesünder zu leben. Das Problem: Die wissenschaftlichen Beweise dafür sind bestenfalls wackelig.

Denn Forscher analysierten nun insgesamt 87 Studien, nach denen mässiger Alkoholkonsum eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, wie ein geringeres Risiko einer Herzerkrankung und ein längeres Leben bringen könne.

Weiterlesen »

Gefälschte Bio-Lebensmittel – auf der Suche nach dem Universaltest

09.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Schweizer Konsumenten bevorzugen Bio-Lebensmittel. Aber nicht überall, wo “Bio” draufsteht, ist auch Bio drin. Da die Verbraucher bereit sind, für Bio-Lebensmittel tief in die Tasche zu greifen, werden die Produkte immer wieder gefälscht. Mit neuen wissenschaftlichen Methoden soll daher in Zukunft die Herkunft der einzelnen Produkte genau bestimmt werden können.

Für Lebensmittel in Bio-Qualität müssen Verbraucher, im Vergleich zu konventioneller Ware, häufig mehr als das Doppelte bezahlen. Seit die Betrugsfälle zunehmen, häufen sich allerdings auch Zweifel an der angeblichen Bio-Ware. Der bisher grösste Skandal ereignete sich im Jahr 2011, als 700’000 Tonnen konventionelle Äpfel, Tomaten und Getreide von italienischen Fälschern als Bio-Ware deklariert wurden. Ein Entwurf der Europäischen Kommission für eine neue Öko-Verordnung fordert daher jetzt einen wissenschaftlichen Nachweis für alle Bio-Produkte. Aber: Lässt sich die biologische Herkunft der Lebensmittel überhaupt beweisen?

Weiterlesen »

Werden unsere Kinder durch Handy und Internet aggressiver und asozialer?

01.04.2014 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit  |  1 Kommentar

Das ist eine Frage, die sicherlich nicht pauschal beantwortet werden kann und jetzt auch wieder Schweizer Wissenschaftler auf den Plan ruft.

Viele Eltern und Lehrer beklagen den ungebremsten Drang der Heranwachsenden, sich mit Handy und Internet zu beschäftigen. Statt einer grösseren Kommunikationsvielfalt beobachten viele Erziehungsberechtigte eine zunehmende Vereinsamung und teils auch aggressiveres Verhalten des Nachwuchses.

Weiterlesen »