Posts Tagged ‘Sucht’

Substanzkonsum: Schweizer Jugendliche im Ländervergleich

15.03.2016 |  Von  |  Gesundheit, Konsum  | 

Im internationalen Vergleich zeigt sich: 15-Jährige in der Schweiz nehmen beim Cannabiskonsum einen der vordersten Plätze ein. Beim Rauchen befinden sie sich hingegen im unteren Mittelfeld und beim Alkoholkonsum im unteren Drittel.

Der heute veröffentlichte Bericht zur internationalen Schülerbefragung HBSC unter der Schirmherrschaft der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Europa gewährt Einblick ins aktuelle Gesundheits- und Konsumverhalten von Jugendlichen in 42 Ländern. Auch weitere Aspekte zum Wohlergehen sind erhellend.

Weiterlesen »

Facebook-Sucht: Insomniacs besonders betroffen

09.02.2016 |  Von  |  Konsum, News  | 

Eine neue Sichtweise auf Facebook-Sucht hat jetzt die University of California in Irvine aufgetan. Einer Studie zufolge sollen viele Menschen auf Facebook deswegen aktiv sein, weil sie nicht schlafen können – nicht, weil es so interessant ist.

„Wer weniger Schlaf bekommt, ist offener für Ablenkungen“, erklärt Studienleiterin Gloria Mark, Informatik-Professorin an der University of California, Irvine. Als solche sind Online-Aktivitäten in sozialen Medien ideal, wie eben auf Facebook. „Es ist seicht, es ist einfach und man ist müde.“

Weiterlesen »

Suchtprobleme: Auch Nahestehende sind betroffen

14.09.2015 |  Von  |  Gesellschaft, Gesundheit  | 

Rund eine halbe Million Menschen in der Schweiz sind von einem Alkoholproblem naher Familienangehöriger betroffen. Unter Suchtproblemen im weiteren Verwandten- und Bekanntenkreis leiden etwa 2.2 Millionen Menschen. Trotz starker Belastungen sucht nur eine kleine Minderheit professionelle Hilfe. Dies will Sucht Schweiz ändern.

Suchtprobleme betreffen immer auch das nahe Umfeld. Meist sind enge Familienangehörige besonders mit den negativen Folgen eines problematischen Konsums konfrontiert. Zerrüttete Beziehungen, Sorge um die suchtkranke Person sowie um den Zusammenhalt der Familie und die Wohnsituation gehören zu den zahlreichen Belastungen. Dies führt häufig zu Ängsten, Schlafproblemen oder depressiven Zuständen.

Weiterlesen »

Geheimnissvoller Kaffee – das ist dran am Mythos um die Bohnen

10.11.2014 |  Von  |  Konsum  | 

Schwarz und aromatisch, milchig und kalt, bitter, stark, leicht, zuckersüss, zum Munterbleiben, Wachwerden oder um Stress loszuwerden – Kaffee ist ein vielseitiges Getränk, das mit einer geballten Ladung an Koffein und Polyphenolen aufwartet. Kaffee ist viel besser als sein Ruf und wird nicht umsonst schon seit dem 17. Jahrhundert in Europa konsumiert – und zwar als Genussmittel, Volksgetränk und sogar als medizinisches Mittel.

Eine Anekdote erzählt, dass König Gustav III. Von Schweden im 18. Jahrhundert beweisen wollte, dass Kaffee giftig ist. Dazu begnadigte er zwei Straftäter, die er zum Tode verurteilt hatte, und führte ein  Experiment mit ihnen durch: Über Wochen hinweg musste einer der beiden täglich Kaffee trinken, der andere wurde mit Tee versorgt. Überlebt haben natürlich beide – sowohl das Experiment als auch den König.

Weiterlesen »

ADHS quält nicht nur Kinder

05.11.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

ADHS, die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, wird vor allem mit auffälligen Kindern und Jugendlichen in Zusammenhang gebracht. Dass auch Erwachsene unter der sogenannten Zappelphilipp-Krankheit leiden, ist kaum bekannt.

Schätzungen gehen davon aus, dass ungefähr drei bis fünf Prozent aller Kinder unter ADHS leiden. Dementsprechend gut haben sich in den letzten Jahren auch die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten entwickelt. Während in der Kindheit die prägnantesten Symptome für die Krankheit Impulsivität und Überaktivität sind, wandelt sich das Erscheinungsbild der Störung mit dem Alter der Betroffenen. So plagen sich Frauen und Männer vor allem mit Konzentrations- und Leistungsschwächen.

Weiterlesen »

Internetsucht und ihre Begleiterkrankungen

10.10.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Auch wenn die Mehrheit der Erwachsenen und Jugendlichen nicht internetsüchtig ist, gibt es sie doch: die Sucht nach dem Aufenthalt im Netz.

An der Universität im deutschen Bochum hat man nun herausgefunden, dass die Internetsucht allerdings selten allein kommt und Verhaltensauffälligkeiten daher schon sehr viel früher zu beobachten sind. Wer Personen kennt, die zumindest Symptome einer Sucht nach dem Internet zeigen, sollte also vielleicht noch tiefer graben – und am besten professionelle Hilfe aufsuchen, wie dieser Artikel zeigt.

Weiterlesen »

Red Bull fliegt mit nur einem Flügel

02.09.2014 |  Von  |  Konsum  | 

“Red Bull verleiht Flügel”, so zumindest vermittelt es die einschlägige Werbung für den weitverbreiteten Energydrink. Der ist zumindest bei Jugendlichen äusserst beliebt, hält aber sein Versprechen nur halb.

Das zumindest geht aus einer Forschungsstudie der Uni Freiburg hervor, die sich den Energydrink und seine Wirkungen einmal genauer angesehen hat.

Weiterlesen »

Amokläufer James Holmes nahm dieselbe pharmazeutische Droge wie Heath Ledger

24.07.2012 |  Von  |  News  |  1 Kommentar

Der Amokläufer von Aurora, Colorado, James Holmes (24) soll das Medikament Vicodin eingenommen haben. Es ist dieselbe pharmazeutische Droge, die beim Schauspieler Heath Ledger („The Joker“) bei seinem Tod 2008 gefunden wurde. Der angehende Neurowissenschaftler war offenbar von den Möglichkeiten der Bewusstseinsveränderung fasziniert.

Höchst auffällig und sonderbar erschien das Verhalten von James Holmes gestern bei seinem ersten Auftritt vor Gericht: Er schien benommen zu sein – wirkte wie fern von dieser Welt. Mit leererem Blick dämmerte er vor sich hin, drohte immer wieder wegzusacken. Plötzlich riss er dann regelmässig die Augen weit auf, wie um sich wach zu halten. Die Frage der Kommentatoren lag auf der Hand: Nimmt der etwa Medikamente? Wenn, ja, was und wie viel von dem Zeug?

Weiterlesen »