Posts Tagged ‘Sympathie’

Wenn im Büro dicke Luft herrscht …

06.01.2015 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Weder im übertragenen Sinne noch buchstäblich ist „dicke Luft“ im Büro angenehm. Heute soll es um die buchstäbliche Variante gehen. Menschen nehmen Gerüche unterschiedlich wahr und Düfte haben oft eine Wirkung, die den einen mehr, den anderen eher weniger gut gefällt.

Der Sinn, Gerüche wahrzunehmen, wird beim Menschen am zeitigsten entwickelt und ist zudem noch sehr beeinflussbar. In frühen und unbewussten Phasen Ihres Lebens hat sich bereits entschieden, was Sie als angenehm und was als unangenehm in der Nase empfinden. Erfahrungen, bei denen Sie einem Geruch ausgesetzt waren, prägen entscheidend ihr Verhältnis zu diesem Duft. Dafür gibt es sogar einen bestimmten Speicher im Gehirn: das limbische System.

Weiterlesen »

Sind Namen nur Schall und Rauch? Zum Einfluss von Namen auf die Entwicklung der beruflichen Karriere

26.11.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Namen bezeichnen ganz individuell “eine Sache, einen Gegenstand oder eine Person” und sind gemäss ihrer Definition unverwechselbar. Tatsächlich sind Namen heute aber nur noch in den wenigsten Fällen unverwechselbar und oft geben sie keinen Hinweis auf den (angestrebten) Charakter eines Menschen.

Onomastiker, wie die Namensforscher genannt werden, haben herausgefunden, dass Namen positive und negative Emotionen hervorrufen. So kann man nur allein aufgrund einer Bezeichnung eine Person sympathisch finden oder ihr ablehnend gegenüberstehen. Solche, manchmal oft auch nur unbewusst vorgenommene Einschätzungen können unter Umständen sogar die Karriere beeinflussen. Sie fragen sich, wie das geht?

Weiterlesen »