Posts Tagged ‘Syrien’

CSI appelliert an Bundespräsidenten: Syrien-Sanktionen überprüfen

17.12.2016 |  Von  |  News, Politik, Weltgeschehen  | 

Derzeit steht der Syrien-Konflikt wieder im Fokus der Nachrichten-Berichterstattung. Unter den Kampfhandlungen hat vor allem die Zivilbevölkerung schwer zu leiden. Deren Belastung ist auch eine Sorge der Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International (CSI).

Sie fordert Bundespräsident Schneider-Ammann auf, beim SECO eine Überprüfung der Wirtschaftssanktionen gegen Syrien einzuleiten. Gefordert wird die Einrichtung eines Kontrollmechanismus, der die Auswirkungen der Sanktionen auf die syrische Zivilbevölkerung überwacht.

Weiterlesen »

Syrienkonflikt – Schweiz setzt Hilfe fort

12.12.2016 |  Von  |  News, Politik  | 

In diesen Tagen kommen aus Syrien wieder schlimme Nachrichten. Ein Ende des Bürgerkrieges oder auch nur eine vorübergehende Befriedung scheinen in weite Ferne gerückt. Vor diesem Hintergrund setzt die Schweiz ihr Engagement für die Opfer fort.

Für Hilfe vor Ort sind im Budget der internationalen Zusammenarbeit für 2017 66 Millionen Franken vorgesehen. Sie sollen für humanitäre Hilfe und auch für die wirtschaftliche Stärkung der betroffenen Bevölkerung eingesetzt werden. Zudem nimmt die Schweiz in den nächsten zwei Jahren weitere 2000 besonders betroffene Flüchtlinge auf.

Weiterlesen »

SRK unterstützt Rettung von Flüchtlingen

12.08.2016 |  Von  |  News  | 

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) will Menschen auf der Flucht nun noch stärker helfen.

Eine Gesundheitsdelegierte des SRK unterstützt von nun an die Rettung von Flüchtlingen, die auf dem Mittelmeer gekentert sind. Ausserdem leistet das SRK mit weiteren 150 000 Franken auch finanzielle Unterstützung und trägt damit zur Nothilfe im Mittelmeerraum bei.

Weiterlesen »

Kinder werden in Syrien für den Terror rekrutiert

10.06.2016 |  Von  |  Gesellschaft, Weltgeschehen  | 

Die Kinderarbeit ist in Syrien und den Nachbarländern auf dem Vormarsch und hat bereits alarmierende Ausmasse erreicht. Dies zeigt eine umfassende Studie des Kinderhilfswerks Terre des hommes.

In Jordanien gaben 84 Prozent von der Internationale Arbeitsorganisation (ILO) befragte Arbeitgeber an, in den letzten zwei Jahren Kinder beschäftigt zu haben. Die anhaltende Not der vom Krieg betroffenen Familien (80 Prozent der Syrer leben in Armut) führt dazu, dass viele Kinder die Rolle der Versorger ihrer Familien übernehmen müssen.

Weiterlesen »

Supermächte müssen Krieg in Syrien beenden – Charles Glass zu Syrien

26.10.2015 |  Von  |  Weltgeschehen  | 

“Der Krieg in Syrien wird erst enden, wenn sich die Regionalmächte und Supermächte darauf einigen, ihn zu beenden.” Dies sagte der langjährige Nahost-Korrespondent Charles Glass in Boston im Rahmen der Vortragsreihe von Christian Solidarity International “Die Zukunft der religiösen Minderheiten im Nahen Osten”.

Der Journalist Charles Glass berichtet seit Jahrzehnten über Syrien und reist bis heute regelmässig in das vom Krieg erschütterte Land. In einem öffentlichen Vortrag am Boston College beschrieb er den Konflikt in Syrien einerseits als Stellvertreterkrieg zwischen den USA, Russland und Regionalmächten, andrerseits auch als Bürgerkrieg, der in innersyrischen Problemen wurzelt.

Weiterlesen »

Pilotprojekt in der Deutschschweiz: Flüchtlinge kommen bei Privatpersonen unter

14.07.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Die Volksinitiative zur Masseneinwanderung hat im Ausland viel Aufsehen erregt, trotz ihres knappen Ausgangs. Auch die generelle Tendenz der Schweiz, dem Schengenabkommen gegenüber wieder kritischer eingestellt zu sein, ruft Verständnislosigkeit in der EU hervor. Der Schweiz wird plötzlich mangelnde Gastfreundschaft und Offenheit gegenüber Fremden vorgehalten. Nun hat die Schweizerische Flüchtlingshilfe ein wirklich beispielloses Programm ins Leben gerufen, das mitten in der Gesellschaft genau das Gegenteil zu beweisen scheint.

Es soll eine alternative Lösung für die menschenwürdige und integrative Unterbringung der ins Land strömenden Flüchtlinge vor allem aus den neueren, fraglos dramatischen Krisengebieten wie Syrien, dem Irak oder auch der Ukraine gewährleisten. Das Pilotprojekt sieht vor, dass Privatpersonen freiwillig Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen, und soll in diesen Wochen starten.

Weiterlesen »

Bei Sozialbetrug droht Ausschaffung

22.05.2014 |  Von  |  Allgemein, Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Ein Gericht in der Schweiz hat jüngst eine Familie aus Serbien als Sozialbetrüger entlarvt und verurteilt. Dem Familienvater der vierköpfigen Familie droht die Ausschaffung nach Serbien, die Mutter mit den beiden Kindern darf bleiben. Auch wenn ein solches Urteil zunächst verwirrt, setzt es doch ein klares Zeichen gegen Sozialbetrug auch durch Migranten.

Das Sozialsystem um die 350’000 Franken geprellt

Im konkreten Fall hat die Familie über ganz zehn Jahre hinweg Sozialleistungen in Höhe von etwa 350’000 Franken zu Unrecht bezogen. Während die Mittel aus Steuergeldern Monat für Monat in die Familienkasse flossen, waren beide Elternteile zusätzlich beschäftigt, ohne den Behörden Meldung darüber zu erstatten.

Weiterlesen »

Sendung „Monitor“ enthüllt „Assads Chemiewaffeneinsatz“ als Kriegs-PR

03.05.2013 |  Von  |  News  | 

Derzeit überschlagen sich westliche Medien darin, dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad den Einsatz von Chemiewaffen vorzuwerfen – unter Berufung auf „Geheimdienstinformationen“. Doch was ist dran am angeblichen „Chemiewaffeneinsatz“? Ein gestern gezeigter Bericht der Sendung „Monitor“ (ARD) kommt zum Schluss: Alle vermeintlichen Beweise hierfür taugen gar nichts. Vielmehr steckt dahinter die gleiche Kriegspropaganda wie schon im Irakkrieg 2003.

In dem „Monitor“-Beitrag begeben sich Kurt Pelda, Nikolaus Steiner und Jochen Leufgens auf Spurensuche im syrischen Aleppo, wo syrische Regierungstruppen am 19. März angeblich das Nervengift Sarin eingesetzt haben sollen. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Die Vor-Ort-Recherche der Journalisten bleibt ergebnislos, die Spur des vermeintlichen Giftgaseinsatzes endet im Nichts.

Weiterlesen »

Der dreisteste Blogger der Welt

17.06.2011 |  Von  |  Weltgeschehen  | 

Von aller Welt erntete sie Respekt, Bewunderung und Mitgefühl: die amerikanisch-syrische Bloggerin Amina Abdallah Arraf, die im Internet von ihrem gefahrvollen Leben als lesbische Polit-Aktivistin in Damaskus berichtete.

Jetzt ist raus: Alles Schwindel! Hinter der angeblichen syrischen Freiheitskämpferin und Lesbe Amina steckt in Wahrheit der verheiratete, im schottischen Edinburgh lebende amerikanische Langzeitstudent Tom MacMaster. Das Internet-Phantom hat er sich schlicht ausgedacht.

Weiterlesen »