Posts Tagged ‘Tablets’

Surfen über den Wolken – neue Richtlinie erlaubt Handy-Nutzung im Flieger

23.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wer hat es noch nicht erlebt: Man fliegt in die Ferien oder zu einem Businesstermin und die Zeit will einfach nicht verstreichen. Drei Stunden im Flugzeug, die es zum Beispiel braucht, wenn man aus Zürich in der Schweiz ins malerische Bodrum an der türkischen Ägäis fliegen will, können sich brutal ziehen. Was tun, wenn man nicht schlafen kann?

Die Europäische Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit (Easa) hatte nun ein Einsehen und erlaubt per sofort die Nutzung von Tablets und internetfähigen Mobiltelefonen auf Flügen in Europa. Doch müssen wir jetzt auf Flügen damit rechnen, dass rund um uns herum grosse Lärmpegel entstehen, die durch Online-Spiele oder eingehende Nachrichten bei Facebook sowie den Dienst Twitter, der schon im Pkw gerne genutzt wird, hervorgerufen werden? Nein, denn die Airlines selbst werden die Regeln festsetzen, und das zum Wohl aller Fluggäste.

Weiterlesen »

Sterben die Schweizer Zeitungen?

07.10.2014 |  Von  |  Neue Medien  | 

Den Trend verschlafen: In der Schweiz (und praktisch allen anderen westlichen Ländern) befindet sich die klassische Tageszeitung auf dem Rückzug. Aber: Wer früher auf elektronische Varianten setzt, kann Neukunden gewinnen.

Dass die Zeitung aus Papier heute nur noch selten neue Leser anlocken kann, ist unterdessen natürlich keine Neuigkeit – auch wir hatten über den Untergang der Printmedien schon einmal berichtet. Trotzdem zeigen Daten, die jetzt von der AG für Werbemedienforschung (WEMF) herausgegeben wurden, wie schlecht es einigen Blättern tatsächlich geht.

Weiterlesen »

Globale Studie zeigt: Trojaner schlimmer als Viren!

18.06.2014 |  Von  |  Trojaner  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Bedrohungen im Internet haben über die letzten beiden Jahrzehnte vielfältige Formen angenommen; vor allem Viren, Würmer und Trojaner sind den meisten Nutzern als Schadsoftware ein Begriff. Auch wenn die unterschiedliche Gestalt dieser Bedrohungen verstanden wurde, kann von Laien kaum eingeschätzt werden, bei welchen Risiken die Wahrscheinlichkeit einer Infizierung grösser als bei anderen ist. Eine aktuelle Studie mit globalen Auswertungen der Sicherheitsexperten von Panda Security gibt nun Antworten auf diese Fragen und zeigt eines: Trojaner sind längst deutlich gefährlicher als Viren und andere Schadsoftware.

Nach den Auswertungen der Experten für das erste Quartal 2014 war gerade einmal jede zehnte Infizierung eines Computers, Smartphones oder Tablets ein Virus, nur bei jedem 20. Fall handelte es sich um Spy- oder Adware. Das mit Abstand grösste Risiko im ersten Vierteljahr des laufenden Jahres stellten Trojaner dar, vier von fünf Fällen einer erfassten Infizierung mit einer Schadsoftware waren mit dieser Art von Schadprogramm verbunden. Unabhängig von der Art der Schädigung stellte die Analyse ausserdem den erschreckend rasanten Anstieg von Schadprogrammen überhaupt fest.

Weiterlesen »