Posts Tagged ‘Team’

Verstärkung beim Team Teleclub

17.09.2016 |  Von  |  News, Sport  | 

Der ehemalige Spieler und Trainer des SC Bern Lars Leuenberger wird zusammen mit dem renommierten Fussballkommentator Dani Weiler Mitglied im Teleclub Team. Beide werden ihre Kompetenz und Erfahrung einbringen.

Lars Leuenberger schrieb letzte Saison ein unglaubliches Hockey-Märchen: Er führte den SC Bern vom letzten Qualifikationsplatz zum Meistertitel. Nach diesem Erfolg wird der 41-jährige Ostschweizer ab dem 20. September als Experte im Teleclub Sport Studio in die noch junge Saison starten. „Für mich ist das Engagement bei Teleclub eine Win-win-Situation, denn Eishockey ist meine Leidenschaft. Den Zuschauern diesen attraktiven Sport aus meiner Sicht präsentieren zu dürfen, ist eine schöne Challenge“, so Leuenberger.

Weiterlesen »

Das Sorry-Syndrom oder weshalb fortwährende Rechtfertigung ein Erfolgskiller ist

03.12.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

Der Ausdruck “Sorry-Syndrom” ist ein diagnostischer Begriff. Er beschreibt den konstanten und früher oder später pathologisch werdenden Zwang, sich für das eigene Verhalten zu entschuldigen. Natürlich muss diese Gewohnheit nicht zwangsläufig ins Krankhafte gehen. Doch im Job kann sie zu in der Regel schleichend auftretenden, jedoch erheblichen Nachteilen führen. 

Oft sind es Frauen, die vom Rechtfertigungszwang betroffen sind. Vor allem gilt dies dann, wenn sie in Unternehmen mit hohem Anteil männlicher Mitarbeiter tätig sind. Ein weiterer Grund liegt in der weiblichen Sozialisation: Frauen sind nachweislich innerhalb von Systemen für die Wahrung der Harmonie verantwortlich und daher eher bereit, Schuld auf sich zu nehmen und um Verzeihung zu bitten.

Weiterlesen »

Humor am Arbeitsplatz? Bitte mit Fingerspitzengefühl!

17.11.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

Lachen hat vielfältige Funktionen – es befreit von Stress, kurbelt die Kreativität an und verbindet Menschen. So kann es in zahlreichen Situationen vieles bewirken. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: “Wer lacht, hat Macht”.

Doch trifft all das auch auf den Humor am Arbeitsplatz zu? Damit er auch dort seine positive Wirkung gänzlich entfalten kann, braucht es Fingerspitzengefühl und viel Verständnis.

Weiterlesen »

Mobbing von ganz oben: Bossing

10.11.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Längst ist der Begriff Mobbing und seine Bedeutung in der modernen Berufswelt angekommen. Doch die Steigerung dieser bereits mehr als unangenehmen Situation am Arbeitsplatz stellt das Bossing dar. Es bedeutet, dass Arbeitnehmer vom Chef oder der Personalleitung gemobbt werden – wohl die schlimmste Form, wie ein Arbeitnehmer drangsaliert werden kann.

Ungerechtigkeiten und Schikanen sind erst der Anfang

In den meisten Fällen geht Mobbing von Kollegen aus – ein Umstand, der von der Firmenleitung durchaus gebilligt oder zumindest geduldet werden kann. Im Unterschied dazu beruht Bossing darauf, dass der Chef oder auch die Personalleitung das Ziel verfolgt, einen unerwünschten Mitarbeiter systematisch aus dem Unternehmen zu drängen. Bossing wird als Mittel eingesetzt, um einen Arbeitnehmer in die soziale Isolation zu treiben und systematisch einzuschüchtern. Gerade dann, wenn dieser einen speziellen Kündigungsschutz hat oder aus anderen Gründen nur schwer entlassen werden kann. Die psychisch zermürbende Taktik des Bossings führt häufig zum Erfolg, indem der Betroffene von sich aus kündigt.

Weiterlesen »