Posts Tagged ‘Tierversuche’

3R-Pinzipien bei Tierversuchen – in der Schweiz umgesetzt

16.08.2016 |  Von  |  Tierwelt  | 

Tierversuche sind nach wie vor hoch umstritten. Trotzdem kann nicht ganz darauf verzichtet werden. Dass den Forschern, die mit Tierversuchen befasst sind, das Wohl der Versuchstiere nicht gleichgültig ist, macht der Verein „Forschung für Leben“ deutlich. Er weist darauf hin, dass in den Schweizer Tierversuchslabors die 3R-Prinzipien (replace, reduce, refine) eine hohe Akzeptanz geniessen. In der Grundlagenforschung sei der Ersatz von Tierversuchen allerdings nur sehr beschränkt möglich.

Seit Jahren werde von Tierversuchsgegnern die mangelnde Umsetzung der 3R-Prinzipien in der biomedizinischen Forschung angeprangert. Die Umfrage, die „Forschung für Leben“ zu Beginn dieses Jahres durchgeführt habe und bei der 526 Fragebogen ausgewertet worden seien, zeige jedoch ein anderes Bild.

Weiterlesen »

Empörender Anstieg tierschutzwidriger Versuche

12.08.2016 |  Von  |  News, Tierwelt  | 

Der Schweizer Tierschutz STS nimmt Stellung zur Tierversuchsstatistik 2105. Diese ruft bei Tierfreunden Verständnislosigkeit und Empörung hervor: ein Anstieg von 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – aber angeblich kein Geld für Alternativmethoden.

Einen „Verbrauch“ von 682’000 Tieren weist die jüngst veröffentlichte eidgenössische Tierversuchsstatistik aus. Das entspricht einer Erhöhung der Gesamtzahl von 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Schweiz „verheizt“ demnach heute 20 Prozent mehr Versuchstiere als noch vor 15 Jahren! Das ist ein entsetzlicher Anstieg der Tierversuchszahlen.

Weiterlesen »

Aufklärungsaktion über Tierversuche in Winterthur

09.09.2015 |  Von  |  News  | 

„Möchten Sie 5 Minuten Film schauen und dabei einen Franken verdienen?“, fragten am Samstag Tierschutz-Aktivisten auf dem Winterthurer Grabenplatz. Viele Passanten blieben daraufhin erstaunt über dieses ungewöhnliche Angebot stehen und nahmen neugierig vor den aufgestellten Bildschirmen Platz. Die AG STG (Aktionsgemeinschaft Schweizer Tierversuchsgegner) klärte mit der Aktion „Pay per View“ über Tierversuche auf und informierte gleichzeitig über tierversuchsfreie Forschungsmethoden.

In der Winterthurer Innenstadt wurde der Film „Unsinn Tierversuch“ von Ärzte gegen Tierversuche auf drei mobilen Filmstationen vorgeführt. In dem sechsminütigen Film wird mittels animierter Bilder an Beispielen verständlich erklärt, warum die Ergebnisse für die Anwendung am Menschen unbrauchbar und oft sogar gefährlich sind. Ein Grossteil der Schweizer Bevölkerung weiss nur sehr wenig über Tierversuche, da die Verantwortlichen die unzähligen Versuche gerne verschweigen.

Weiterlesen »

An Zürichs Universitäten soll an Affenhirnen geforscht werden

15.10.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Während ETH und Uni Zürich öffentlichkeitswirksam in den Fokus der Denkmalpflege geraten, weil das Universitätsgelände erweitert werden soll und dafür denkmalgeschützte Gebäude weichen müssten, wird still und leise an einer anderen Stelle versucht, bestehende Gesetze interessenorientiert auszulegen. Das Tierschutzgesetz ist eines davon.

Tierversuche zu Forschungszwecken sind umstritten, werden von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt, sind jedoch manchmal notwendig, zum Beispiel um Heilmittel oder Impfstoffe für seltene Krankheiten zu finden und zu patentieren. Hierfür sind umfangreiche Genehmigungsverfahren erforderlich. Ist die Genehmigung einmal erteilt, dann darf an den Tieren nur unter strengsten tierschutzrechtlichen, hygienischen und ethischen Auflagen geforscht werden, was die Arbeit der Wissenschaftler auch nicht erleichtert.

Weiterlesen »