Posts Tagged ‘Tod’

Usbekistan nach Islam Karimow – Christen weiter bedrängt

13.09.2016 |  Von  |  Gesellschaft, News  | 

Vor wenigen Tage wurde der Tod des usbekischen Präsidenten Islam Karimow bekanntgegeben. Er hatte die ehemalige Sowjetrepublik seit dem Zerfall der Sowjetunion beherrscht. Karimow regierte mit harter Hand, galt im Ausland dennoch als Stabilitätsfaktor in der Region.

Gegen die religiösen Minderheiten in dem überwiegend islamischen Land – darunter auch Christen – war er wiederholt vorgegangen. Auch nach seinem Tod dürfte der religiöse Druck anhalten. Davon gehen einheimische Christen aus.

Weiterlesen »

Suizid ist häufigste Todesursache bei Männern unter 45

04.11.2015 |  Von  |  News  | 

40 Prozent aller Männer zwischen 18 und 45 Jahren in Grossbritannien haben schon mindestens einmal in ihrem Leben Selbstmord erwogen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von CALM in Auftrag gegebene Umfrage.

“Die Resultate dieser Forschungsarbeit und aktuelle Sterbestatistiken zeigen, dass wir sehr schnell mehr Bewusstsein über diese wichtige, aber zu selten diskutierte Angelegenheit schaffen müssen”, erklärt Jane Powell von CALM.

Weiterlesen »

„Mit einem Sack Nüsse will ich begraben sein“ – zum Tod von Günter Grass

23.04.2015 |  Von  |  News  | 

Am Montag vor einer Woche – dem 13. April 2015 – ist der deutsche Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass im Alter von 87 Jahren in einem Lübecker Spital einer Infektion erlegen. Mit seinem Tod endet eine Ära. Auch der Schweiz war er in seinem persönlichen und literarischen Koordinatensystem über Jahrzehnte eng verbunden.

Günter Grass ging mit fast ungebrochener Kreativität aus diesem Leben. In der Woche vor seinem Tod beendete er sein aktuelles Buch – wenn er noch leben würde, hätten er und sein Verleger Gerhard Steidl jetzt mit den Feinarbeiten am Text begonnen. Grass´ letztes Werk heisst „Vonne Endlichkait“. Zum ersten Mal soll daraus am 12. Juni dieses Jahres zur Eröffnung des neuen Göttinger Grass-Archivs gelesen werden, eigentlich wollte der Schriftsteller diesen Part selber übernehmen. Mit seiner Verschmelzung von Prosa- und Lyriktexten ist „Vonne Endlichkait“ ein literarisches Experiment. Gleichzeitig schliesst sich damit ein Lebenskreis: Grass´ erste Buchveröffentlichung „Die Vorzüge der Windhühner“ (1956) vereinte – zu einem Zeitpunkt, zu dem noch nicht endgültig entschieden war, ob in der Biografie des Künstlers die Literatur oder die Bildhauerei eine prominente Rolle spielen würden – 41 Gedichte, einen Prosatext und eigene grafische Illustrationen.

Weiterlesen »

Ebola bedroht auch die Schweiz

05.08.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Die grosse Ebola-Epidemie in Guinea und benachbarten Regionen wie Liberia oder Sierra Leone hat bislang mindestens 700 Todesopfer gefordert. Das Anlaufen der internationalen Hilfe im Kampf gegen den Ebola-Virus scheint erste Früchte zu tragen, die Gefahr weiterer Infizierungen mit dem lebensgefährlichen Virus ist dennoch nicht gebannt. Auch die Schweiz zeigt Engagement in Afrika.

Auch wenn die akute Gefahrenlage schon wegen der geografischen Entfernung eher vernachlässigbar scheint, ist der Ebola-Tod doch näher als vermutet. Der Globus ist zum Weltdorf geworden, in dem praktisch jederzeit auch gefährliche Epidemien weltweite Auswirkungen haben können. Nicht nur bei Ebola. Die Vernetzung der Welt findet eben nicht nur im Internet, sondern auch im realen Leben statt.

Weiterlesen »

Exit begleitete 2013 über 450 Menschen in den selbstbestimmten Tod

05.05.2014 |  Von  |  Gesellschaft  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Die Umstände und den Zeitpunkt unserer Geburt können wir selbst nicht bestimmen. Was wir unter bestimmten Umständen aber ziemlich genau beeinflussen können, ist die Wahl des Zeitpunktes für den Tod.

In der Schweiz zumindest ist der selbstgewählte Tod seit einigen Jahren legal möglich. Der Sterbeverein Exit verzeichnet denn auch steigende Zahlen in Sachen aktive Sterbehilfe. Neben völlig nachvollziehbaren Aspekten des geplanten Freitods dürfen allerdings auch die Schattenseiten der neuen “Todeskultur” nicht vergessen werden.

Weiterlesen »

Tod auf dem Zebrastreifen

19.12.2011 |  Von  |  Gesellschaft  | 

Fussgängerstreifen sollten eigentlich ein sicheres Überqueren von Strassen gewährleisten. Doch in der Schweiz ist das offenbar anders. Denn eine Serie von Zebrastreifen-Unfällen erschüttert das Land: Seit Anfang Dezember wurden schweizweit über 30 Personen auf Zebrastreifen angefahren.

Jüngster tragischer Vorfall: Auf der Hauptstrasse von Täuffelen BE wurde ein 34-jähriger Familienvater aus dem Leben gerissen.

Weiterlesen »

Die Welt trauert um Steve Jobs

06.10.2011 |  Von  |  Allgemein  | 

Weltweite Trauer um Steve Jobs: Am Mittwoch verstarb der Apple-Monarch im Alter von nur 56 Jahren in Palo Alto (Kalifornien) friedlich im Kreis seiner Familie. Freunde, Prominente und Fans zeigten sich über den Tod des Computer-Visionärs tief betroffen.

Jobs galt als prägender Kopf und Seele des Computer-Giganten – mit dem Musikspieler iPod, dem Mobiltelefon iPhone und dem Kleincomputer iPad revolutionierte er die moderne Technikwelt.

Weiterlesen »