Posts Tagged ‘Training’

Wie sich das Gehirn trainieren lässt

29.08.2016 |  Von  |  Gesundheit  | 

Gezieltes Gehirntraining macht leistungsfähiger. Das ist eine Erfahrung, die vielleicht mancher schon gemacht hat, der sich mit Sudoku oder anderen Rätsel-, Kombinations- und Gedächntisspielen befasst hat. Jetzt haben Forscher des britischen Medical Research Council dafür auch den wissenschaftlichen Nachweis erbracht. Sie testeten dabei Kinder.

Danach macht das systematische Training des Kurzzeitgedächtnisses Kinder kognitiv – zumindest für einen gewissen Zeitraum – signifikant leistungsfähiger. Um das zu untersuchen, hatten die Experten ihre jungen Probanden in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Hälfte widmete sich Memory-Spielen, die stetig schwerer wurden, während die andere Hälfte Gedächtnisspiele bekam, die nicht besonders herausfordernd waren.

Weiterlesen »

Online-Gehirntraining bringt Älteren Vorteile

03.11.2015 |  Von  |  Gesundheit  | 

Online-Spiele, die das Gedächtnis und die Argumentationsfähigkeit fördern, helfen älteren Menschen, im Alltag besser zurechtzukommen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des King’s College London.

Die mentale Beanspruchung hielt das Gehirn fit und half den Teilnehmern bei Alltagsarbeiten wie Kochen oder Einkaufen.

Weiterlesen »

Wie Sie den Winter am besten nutzen – Skifahren für Anfänger – Teil 1

13.01.2015 |  Von  |  Gesellschaft, Natur, Sport  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Der Winter ist da, und die Berge locken mit Schnee und Skivergnügen. Es ist also schon wieder Zeit, mit dem Skitraining zu beginnen! An dieser Stelle finden Sie einen ausführlichen Ratgeber, wie Sie als Anfänger am besten in diese schöne Sportart einsteigen sollten.

Bedenken Sie, dass sie kein Leistungssportler sind!

Als Anfänger hat man die idealisierte Vorstellung, wie man den ganzen Tag auf zwei Brettern gemütlich über die Pisten wedelt oder mit hoher Geschwindigkeit ins Tal braust. Aber dem ist nicht so, diese falschen Vorstellungen vom Skisport sollten Sie schnell über Board werfen.

Weiterlesen »

Kommunikation als Basis zwischenmenschlicher Beziehungen

06.12.2014 |  Von  |  Allgemein  | 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Kommunikation, der Austausch von Wissen, Meinungen und Erfahrungen, ist für uns alltäglich und geschieht scheinbar selbstverständlich und wird daher selten hinterfragt. Doch unterliegt sie zugleich komplexen Modellen und Regeln und bietet zahlreiche Möglichkeiten der Interpretation oder gar für Missverständnisse.

Wenn Sie zu Beginn eines Meetings einen Satz wie „Es ist schön, dass Sie es dieses Mal einrichten konnten, dabei zu sein.“ an einen Mitarbeiter richten, können Sie damit positive, aber auch negative Reaktionen bewirken. Was eigentlich freundlich gemeint war, kann von Ihrem Gegenüber als Kritik aufgenommen werden, bei vorherigen Besprechungen nicht anwesend gewesen zu sein. An diesem Beispiel wird deutlich, dass eine einfache Äusserung ganz unterschiedlich bewertet werden kann: Wo der eine ein Lob hört, nimmt der andere kritische Ironie oder subtilen Tadel wahr. Es ist daher wichtig, die Funktionsweise von Kommunikation zu kennen und kommunikative Feinheiten bewusst im Gesprächsverhalten zu beachten.

Weiterlesen »

Regelmässige Bewegung schützt vor Demenz

06.07.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Dass regelmässige Bewegung vor Demenz schützen kann, berichtet das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber”, das auch in der Schweiz erhältlich ist. Es bezieht sich auf eine Studie der Zentralklinik Bad Berka. Das bezaubernde Städtchen an der Ilm befindet sich direkt neben der Weltkulturstadt Weimar an den Ausläufern des Thüringer Waldes und ist auch für Nichtpatienten ein interessantes Ausflugsziel.

Leichte sportliche Aktivitäten sollen das Alzheimer-Risiko bei älteren Menschen um 37 % senken, leichtere kognitive Defizite sogar um 46 %. Regelmässige Bewegung gilt daher nicht nur für junge Menschen als wichtig, denn auch Senioren sollten Sport treiben – vor allem wenn sie bisher noch keinen grossen Wert darauf gelegt haben. Regelmässige Bewegung fördert nämlich nicht nur das körperliche Wohlbefinden, sondern bringt auch das Gehirn auf Touren, weil es besser mit Sauerstoff versorgt wird.

Weiterlesen »

Blasenschwäche: Tanzen als Therapie bei Inkontinenz

06.07.2014 |  Von  |  Gesundheit  | 

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text]Husten, Niesen, Lachen – viele Frauen im besten Lebensalter trauen sich kaum mehr auf die Strasse, weil sie unter einem körperlichen Defizit leiden, über das oft nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Unkontrollierter Harndrang ist keine Alterskrankheit und betrifft viele Frauen bereits vor dem 50. Lebensjahr. Blasenschwäche ist nach wie vor ein Tabuthema.

Der medizinische Begriff Inkontinenz bezeichnet einen unkontrollierten Harn- oder Stuhlverlust aufgrund körperlicher und seelischer Probleme. Ursächlich können Übergewicht, eine vorangegangene Blasenentzündung, Stress oder sogar eine Allergie sein. Betroffene sind nicht in der Lage, ihre Ausscheidungen bewusst zurückzuhalten bzw. den Zeitpunkt der Entleerung selbst zu bestimmen. Inkontinenz wird umgangssprachlich als Blasenschwäche bezeichnet und hauptsächlich als Alters- oder Frauenproblem angesehen, obwohl die Erkrankung auch Männer betreffen kann.

Weiterlesen »