Aktuelle Corona-News
Tierwelt

Schlangenfund beschäftigte Polizei und Feuerwehr

10.08.2020 |  Von  |  Deutschland, Polizeinews, Tierwelt  | 

Ratingen. Am Samstagmorgen des 08.08.2020, gegen 09.45 Uhr, erschien ein Ratinger Bürger in der örtlichen Polizeiwache in Ratingen-Mitte, um dort einen eher ungewöhnlichen Fund abzugeben.

Der Mann berichtete, dass er in seinem Vorgarten in Ratingen-Mitte eine Schlange gefunden habe. Diese hatte er dann auch schon selber eingefangen, in einen Eimer mit Deckel verfrachtet und einfach gleich zur Polizei mitgebracht.

Weiterlesen »

Ringelnatter jagt Anwohnern einen Schrecken ein

Wörth am Rhein. Am Montag, dem 10.08.2020, um 11.10 Uhr, teilte eine 39-jährige Anwohnerin der Emil-Nolde-Straße im Neubaugebiet bei der Polizeiinspektion Wörth mit, in ihrem Garten befinde sich eine Schlange, die gerade eine Kröte verspeist und sich nun auf den warmen Steinplatten ihrer Terrasse zur Ruhe gelegt habe.

Die erfahrenen Polizeibeamten konnten die etwa 1,5 Meter lange Schlange aufgrund ihrer Zeichnung als Ringelnatter identifizieren und fingen sie mittels eines Pool-Keschers ein.

Weiterlesen »

Zollhund “Finch” verhindert Opiumschmuggel

Bonn / Essen / Köln. Bereits am 02. Juli 2020 beschlagnahmten Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Köln bei der Einfuhrkontrolle einer Ladung Sammelgut aus dem Irak fast 30 kg Rohopium. Am 06. Juli 2020 wurde der mutmaßliche Empfänger durch die Zollfahndung Essen festgenommen.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden weitere 9 g Opium und fast 10.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Weiterlesen »

Tiertransporter mit 170 Schweinen auf der Autobahn umgekippt

Niederdachsen, A1 – Anschlussstelle Brinkum. Am frühen Freitagmorgen ist ein Schweinetransporter auf der A1 in Höhe Anschlussstelle Brinkum umgekippt. Ursächlich für den Unfall war ein geplatzter Reifen. Zwei Schweine starben, der 55-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Die A1 in Fahrtrichtung Osnabrück ist immer noch voll gesperrt.

Weiterlesen »

Dulliken SO: Hanfanlagen und schlecht gehaltene Kaninchen in Halle entdeckt

Bei der Kontrolle einer Halle in Dulliken fand die Kantonspolizei Solothurn am vergangenen Wochenende unter schlechten Bedingungen gehaltene Kaninchen, von denen einige bereits verendet waren.

Zudem befand sich in dem Gebäude eine Hanf-Indooranlage. Eine weitere Anlage hob die Polizei am Wohnsitz des Beschuldigten aus.

Weiterlesen »