DE | FR | IT

Silent Discos – der neue Trend für Innen und Aussen

20.04.2020 |  Von  |  Gesellschaft, Musik
feature post image for Silent Discos - der neue Trend für Innen und Aussen

Wichtig: Aus gegebenem Anlass verweist die Schweizer Polizei darauf, dass im Zuge der Corona-Pandemie alle Grossveranstaltungen vorerst verboten sind. Das gilt auch für Party Events wie Silent Discos.

Yoga Disco, PowerPoint Karaoke – die neuen Party-Trends werden immer ausgefallener. Der neueste Schrei, wenn auch in stiller Umgebung, sind nun Silent Discos. Darunter versteht die Party Szene Tanzveranstaltungen, bei denen die Musik nicht über Lautsprecher in die Runde schallt, sondern aus Kopfhörern kommt. Obwohl in der Disco also kein Ton zu hören ist, lauschen die Partygäste dennoch einem Ohrwurm nach dem nächsten, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Kopfhörermusik wirkt anders, tiefer, intensiver. Für echte Musikfans, die ihre liebsten Songs ohnehin lieber ungestört geniessen, also genau das Richtige.

Stille Post auf dem Tanzparkett

Durch die eigene Wohnung zu tanzen, während aus den Kopfhörern der Lieblingssong in Endlosschleife dröhnt, ist für viele eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Silent Disco macht dieses Hobby zum Gesellschaftsevent. Jeder Partygast bekommt nach dem Eintritt ein paar Kopfhörer in die Hand gedrückt und begibt sich dann ins lautlose Getümmel. Was für einige eher nach wenig Stimmung klingt, hat dabei seine ganz speziellen Vorzüge.


Stille, farbige Disco-Kopfhörer bei Veranstaltung

Das Hauptmerkmal einer Silent Disco ist der Kopfhörer, der jedem einzelnen Gast, die Musik ausspielt. (Bild: MichielTon- shutterstock.com)


Silent Socialising

Als gesellschaftliche Veranstaltung sollen Discobesuche und Partys eigentlich der Kommunikation dienen. Gerade das gestaltet sich in der Diskothek aber oftmals schwierig, denn die Musik ist in der Regel so laut, dass man sein eigenes Wort kaum versteht. Die richtige Lautstärke der Musik ist oft auch bei kleineren Balkon- oder Gartenpartys ein viel diskutiertes Thema. Wer sich in einer Diskothek unterhalten möchte, ist deshalb meist gezwungen, nach draussen gehen. Bei der Silent Disco ist das ganz anders. Hier muss man sich nicht ständig anschreien, um die laute Musik zu übertönen. Stattdessen werden einfach die Kopfhörer abgesetzt, wenn man ein Gespräch führen will.

Die Kommunikation mit Freunden oder einem Date klappt also ganz unkompliziert. Auch eher introvertierte Besucher können sich hier entspannen. Es hat sich gezeigt, dass Besucher der Silent Disco wesentlich lockerer und aufgeschlossener sind, weil sie nicht mit einer gewissen Erwartungshaltung in die Partynacht starten. Man lässt den Abend einfach auf sich zukommen und lernt ganz nebenbei noch problemlos neue Leute kennen.

Mehr Auswahl, weniger Song Flops

Ein weiterer Pluspunkt von Silent Discos liegt in der grösseren Musikauswahl. Wie der Disco Veranstalter Oliver Krekel im Interview verrät, lassen sich bei dieser Disco Variante über die Kopfhörer nämlich verschiedene Kanäle auswählen. Gäste können demnach aus diversen Playlists ihren persönlichen Lieblingsstream auswählen und so genau die Musik hören, die ihnen gefällt. Das rückt mitunter Musikfans der unterschiedlichsten Genres enger zusammen. Wer ein gutes Lied auf einem der Kanäle hört, kann es an sein Gegenüber auf der Tanzfläche weiterempfehlen, wodurch sich eventuell musikalische Gemeinsamkeiten finden. Auch neue Musik zu entdecken wird durch das umfangreiche Angebot der Playlists deutlich leichter und erinnert fast schon an einen Besuch im guten alten Plattenladen.

Veranstaltern bieten sich dank der ungewohnten Musikvielfalt ebenfalls einige Vorteile. Immerhin ist das Publikum so nicht mehr auf eine bestimmte Musikrichtung beschränkt und Abendprogramme lassen sich vielseitiger Gestalten.

Für den DJ ist das natürlich eine besondere Herausforderung, denn er muss mehrere Musikstreams gleichzeitig verwalten. Zudem ist eine sorgfältige Songauswahl gefragt, denn es gibt nicht, wie üblich eine lautstarke Menge, die den Plattenpapst bei guter Performance bejubelt oder bei schlechter Playlist ausbuht. Es ist also Fingerspitzengefühl gefragt. Allerdings freuen sich viele DJs auch, dem Publikum auf diese Weise mehr von ihrer persönlichen Musikbibliothek offenbaren zu können. Darüber hinaus facht der gesteigerte Jobanspruch an den Turntables auch den Wettbewerb unter den DJs an.


Keine passende Musik? Kein Problem! Mehrere Musikkanäle können über die Kopfhörer angesteuert werden. (Bild: Goran Jakus – shutterstock.com)


Modernste Funktechnik für die Tanzfläche

Die Musik gelangt bei der Silent Disco über hochmoderne Funkkopfhörer ins Ohr der Partygäste. Ähnliche Kopfhörermodelle kommen auch bei anderen, auf High-Tech Funkgeräte angewiesenen Events wie Public Viewing oder Konferenzen zum Einsatz. Die qualitativ hochwertige Kopfhörerausstattung schmeichelt den Ohren also nicht weniger als die darüber abgespielten Lieblingssongs.

Silent Disco Kopfhörer werden zumeist mit einem Lithium-Polymer-Akku betrieben, der eine besonders hohe Betriebszeit hat. Bis zu elf Stunden Akku-Laufzeit sind möglich, sodass Discobesucher nach belieben die ganze Nacht durchtanzen können. Passend dazu liefern professionelle Wireless Sender beste Soundqualität, die Bass und Klang so klar wie nur möglich wiedergibt.

Der lästige Tinnitus, der für Discobesucher wegen Lautsprecherboxen auf Anschlag nicht selten einen unangenehmen „Nachhall“ der letzten Partynacht bedeutet, bleibt dagegen aus. Jeder Kopfhörer bietet die Option, die Lautstärke individuell anzupassen und so Ohrenklingen zu vermeiden. Oftmals sind die Kopfhörer sogar ganz stylisch mit LED Leuchten ausgestattet, die je nach gewähltem Musikkanal die Farbe wechseln. Ein deutlicher Pluspunkt für die Partyatmosphäre, der dem DJ gleichzeitig visuelles Feedback darüber gibt, welcher Musikkanal auf der Tanzfläche gerade am häufigsten gehört wird.

Bereitgestellt wird das Wireless Kopfhörersystem für Silent Discos von einem Silent Party Vermietungsservice. Sie vermieten die Technik wie herkömmliches Partyequipment á la Nebelmaschine oder Partybeleuchtung an Geschäfts- und Privatpersonen gleichermassen. Wer möchte, kann also auch zu Hause eine Silent Disco schmeissen und damit originelle Geburtstage, Hochzeiten oder Familienfeste ausrichten. Alles in Allem sind Silent Discos also eine interessante Innovation, um die moderne Partylandschaft mit unkonventionellen Konzepten aufzupeppen.

 

Titelbild: kosmos111 – shutterstock.com