Generation Smoothie: Warum Smoothies neuerdings so beliebt sind

16.03.2015 |  Von  |  Konsum
Generation Smoothie: Warum Smoothies neuerdings so beliebt sind
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Alltag hat man selten die Musse, fünfgängige Menüs zu kochen oder sich überhaupt gesund zu ernähren. Ein Smoothie ist schnell gemixt, gesund, schmeckt und macht Spass.

Im modernen Arbeitsleben kann es manchmal kompliziert sein, sich gesund zu ernähren.

Am Morgen muss es schnell gehen, der Kaffee wird unterwegs oder im Büro getrunken, Mittagessen in der Kantine gegessen und es ist mühsam, sich nach der Arbeit noch im Supermarkt anzustellen, um die Zutaten für ein gesundes Abendessen zu erwerben.

Viel lieber schiebt man eine Tiefkühlpizza in den Ofen, um sich dann mit letzter Kraft noch eine Kochsendung im Fernsehen anzusehen, bevor es ins Bett geht. Oft ist es zu mühsam, frisches Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Eine Orange ist klebrig und tropft, beim Apfel muss das Kerngehäuse entsorgt werden.

Wer mit Vitaminen energiegeladen in den Tag startet, bleibt gesund und übersteht auch die alljährliche Grippewelle im Frühling besser. Wer einen Mixer hat, kann loslegen und sich einen erfrischenden und wohlschmeckenden Smoothie zubereiten.

Als “Smoothie” wird ein Mischgetränk aus pürierten Früchten bezeichnet, welches ganz nach persönlichem Gusto durch beispielsweise Milch, Joghurt, Kokosmilch und Getreidekörner ergänzt werden kann. Der Anteil an in Ganzem pürierter Frucht beträgt mindestens 50 Prozent, durch hinzugefügte direkt gepresste Fruchtsäfte wird der Smoothie cremig – also “smooth”.

Den Smoothie unterscheidet von herkömmlichen Fruchtsäften, dass er die ganze Frucht enthält, inklusive Schale und Kerngehäuse. Unter der Schale und in den Kernen stecken bekanntermassen die meisten Vitamine.

Ein Smoothie ist rasch hergestellt, man kann einfach die Zutaten in den Mixer werfen, pürieren, und fertig ist das gesunde Getränk. Ein Smoothie beschwört die Erinnerung an die Geborgenheit der frühen Kindheit herauf, als wir noch zahnlos nur flüssige und breiförmige Nahrung zu uns nehmen konnten.

Ein Smoothie im Wandel der Zeiten

Der Begriff “Smoothie” stammt ursprünglich aus den USA und wurde zum ersten Mal 1904 in einem Wörterbuch erwähnt. “Smoothie” stand damals jedoch für etwas völlig anderes als das Trendgetränk: Ein Smoothie war eine Person, die besonders redegewandt war und sehr gute Manieren hatte.

Für das Getränk wurde die Bezeichnung erst seit den 1960er Jahren verwendet, als gesunde, naturnahe Ernährung eine immer grössere Rolle spielte und in New Orleans erste “Health Food”-Restaurants eröffneten.

Green Smoothies

Smoothies sind schnell hergestellt, gesund und frisch, und es gibt beinahe unendlich viele Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Ein neuer Smoothie-Trend sind die sogenannten “Green- Smoothies”, die neben Früchten und Körnern auch Wildkräuter wie Brennnessel, Löwenzahn und Sauerampfer enthalten.

Ebenso sind Ingwer, Gemüse, Nüsse und sogar Kohl als Zutaten möglich. Da Wildkräuter bitter schmecken können, ist hierbei die Dosierung besonders wichtig. Daher sollte man beim Experimentieren auf die richtige Mischung achten. Neugierige können auch überraschende Kombinationen ausprobieren, zum Beispiel Ananas und Spinat, Avocado und Mango.

Salat, Spinat, Weizengras, Petersilie oder Radieschen- oder Karottengrün können ebenso mit in den Smoothie. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Auch in der indischen traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda spielen Smoothies eine Rolle. In ayurvedischen Smoothies wird das Getreide wegen der leichteren Verdaulichkeit grundsätzlich angeröstet und mit Ingwer, Kreuzkümmel und Zimt angereichert. Ausserdem wird warmes Wasser hinzugefügt.


Smoothies sind gesund und leicht zuzubereiten. (Bild: © ISchmidt - shutterstock.com)

Smoothies sind gesund und leicht zuzubereiten. (Bild: © ISchmidt – shutterstock.com)


Tipps für die Zubereitung

Wenn man sich täglich Smoothies zubereiten möchte, lohnt sich die Anschaffung eines guten Mixers mit scharfen Messern, hoher Umdrehungszahl und langer Haltbarkeit. Wichtig ist auch, dass er leicht zu reinigen ist, um alltagstauglich zu sein. Auch wenn der Preis für einen guten Mixer hoch erscheinen mag, lohnt sich doch die Anschaffung: Ein guter Mixer hat eine hohe Drehzahl und kann die Zutaten schnell pürieren, ohne dass es zur Oxidation kommt. Die scharfen Messer zerkleinern besonders gut auch faserige Wildkräuter, so dass der Smoothie “smoother” wird.

Die für den Smoothie verwendeten Zutaten sollten reif und frisch sein und aus regionalem und /oder biologischem Anbau kommen. So kann man den maximalen positiven Effekt für die Gesundheit sicherstellen. Geheimtipp: Eiswürfel und eine Scheibe Zitrone verleihen dem Smoothie eine Extraportion Frische

Smoothies unterwegs

Wer keinen eigenen Mixer hat, wem die Zeit fehlt oder wer keine frischen Zutaten zu Hause hat, kann sich auch unterwegs einen Smoothie mixen lassen. Auf Märkten und in Coffeeshops werden immer häufiger frisch gemixte Smoothies angeboten, die man sich individuell zusammenstellen lassen kann.

Bei Smoothies aus dem Supermarkt sollte man darauf achten, dass sie frei von Zucker und künstlichen Zusatzstoffen sind.

Smoothies, Zucker, Zähne

Zahnärzte warnen vor dem hohen Zucker und Säuregehalt der Smoothies, der die Zähne angreifen kann. Daher empfiehlt es sich, vor dem Trinken eines Smoothies die Zähne zu putzen, um diese vor dem Säureangriff zu schützen.

Da die Zähne nach dem Smoothiegenuss durch die Säure geschwächt sind, sollte man mit dem Zähneputzen danach noch etwas warten.

Auch wenn man regelmässig und begeistert Smoothies trinkt, sollte man auf frisches Obst nicht verzichten. Durch frisches Obst erzielt man ein höheres Sättigungsgefühl als bei Smoothies. Obst sättigt auch besser, da es mehr Platz im Magen einnimmt als ein flüssiger Smoothie. Dies macht besonders dann Sinn, wenn man abnehmen will. Man sollte sich also bewusstmachen, dass Smoothies eigentlich kein Getränk sind, sondern eine kleine Mahlzeit.

Smoothies machen Spass!

Trotz dieser Bedenken lässt sich sagen, das Smoothies eine wohlschmeckende und gesunde Art sind, Vitamine zu sich zu nehmen. Besonders reizvoll an Smoothies ist die Vielfalt der möglichen Zutaten. Je nach Saison und persönlicher Lust und Laune kann hier variiert und experimentiert werden.

 

Oberstes Bild: © mama_mia – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Generation Smoothie: Warum Smoothies neuerdings so beliebt sind

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.