Aktuelle Corona-News

Ennenda: Frau angefahren und zu Boden geschleudert

Am Mittwoch, 26.10.2016, 06.55 Uhr, ereignete sich beim südlichen Bahnübergang in Ennenda ein Verkehrsunfall.

Der Lenker eines Personenwagens war in Richtung Bahnhof unterwegs.

Bei Dunkelheit und Regen bemerkte der 46-Jährige zu spät zwei Frauen, welche sich auf der Nebenstrasse aufhielten. Die eine Frau sah den herannahenden Wagen und machte einen Schritt zur Seite. Ihre Kollegin konnte hingegen nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zur Kollision. Die 49-Jährige wurde zu Boden geschleudert, konnte jedoch nach kurzer zeit wieder selbstständig aufstehen.

Sie erlitt Prellungen und wurde deshalb mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Kantonsspital Glarus gebracht. Das Fahrzeug wurde nicht beschädigt.

 

Meldung von: Kantonspolizei Glarus
Artikelbild: Symbolbild © Pretty Vectors – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Ennenda: Frau angefahren und zu Boden geschleudert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.