Muttenz BL: Knabe von Tram mitgeschleift und schwer verletzt

Muttenz BL: Knabe von Tram mitgeschleift und schwer verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag, 21. März 2017, kurz nach 12 Uhr, ereignete sich in Muttenz bei der Tramhaltestelle „Käppeli“ an der St. Jakob-Strasse ein Verkehrsunfall, bei welchem ein Kind von einem einfahrenden Tram erfasst und schwer verletzt wurde.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft überquerte der 10-jährige Knabe mit seinem Kickboard den Fussgängerübergang bei der Tramhaltestelle „Käppeli“. Dabei übersah er das in Richtung Basel fahrende Tram der Linie 14 und wurde von diesem seitlich erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.

Die beigezogenen Feuerwehren mussten das Unfallopfer bergen. Die Sanität Rettung Basel-Stadt brachte den Knaben anschliessend mit schweren Verletzungen in ein Spital, er ist aber ausser Lebensgefahr.

Der Tramverkehr auf der Linie 14 war für rund drei Stunden unterbrochen. Die Basler Verkehrs-Betriebe setzten zwischen St. Jakob und Pratteln Ersatzbusse ein. Auch die St. Jakob-Strasse, zwischen der Rennbahnkreuzung und Freidorf, war für rund eine Stunde komplett gesperrt. Der Strassenverkehr wurde örtlich umgeleitet.

Im Einsatz standen rund 70 Einsatzkräfte der Polizei Basel-Landschaft, der Sanität Rettung Basel-Stadt, der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt, der Feuerwehr Muttenz, der Staatsanwaltschaft Baselland sowie das Care Team des Kantonalen Krisenstabes Baselland.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Muttenz BL: Knabe von Tram mitgeschleift und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.