Zug / Cham ZG: Polizei kontrolliert Fahrverbot für schnelle E-Bikes

Zug / Cham ZG: Polizei kontrolliert Fahrverbot für schnelle E-Bikes
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf dem Chamer Fussweg zwischen Zug und Cham wird das Fahrverbot für schnelle E-Bikes immer wieder missachtet. Die Zuger Polizei kündigt nun Kontrollen an.

Auf dem Chamer Fussweg zwischen Zug und Cham gilt ein Fahrverbot für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder. Dieses Verbot gilt somit auch für schnelle E-Bikes mit einem gelben Nummernschild, sofern die Tretunterstützung eingeschalten ist.

Die Zuger Polizei wurde in den letzten Wochen mehrmals von Bürgerinnen und Bürgern darauf hingewiesen, dass dieses Verbot trotz der klaren Signalisation sehr oft missachtet wird.

Dadurch kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit Fussgängern und Velofahrern.

Erlaubt sind auf dem Chamer Fussweg unmotorisierte Fahrräder und E-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h, sowie schnelle E-Bikes ohne Tretunterstützung.

Die Polizei wird in den nächsten Wochen entsprechende Kontrollen durchführen und fehlbare Zweiradlenker büssen.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug / Cham ZG: Polizei kontrolliert Fahrverbot für schnelle E-Bikes

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.