Interlaken BE: Eingeschlossen – Auto wird auf Bahnübergang von Zug erfasst

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagnachmittag ist in Interlaken ein Auto auf einem Bahnübergang von einem Zug erfasst worden.

Verletzt wurde niemand. Der Bahnverkehr wurde während mehrerer Stunden unterbrochen.

Am Dienstag, 18. Juli 2017, kurz nach 1600 Uhr, hat sich in Interlaken ein Unfall zwischen einem Zug und einem Auto ereignet.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein ortseinwärts fahrendes Auto auf dem Bahnübergang an der Marktgasse zwischen den sich schliessenden Schranken eingeschlossen worden.

Den beiden Insassen gelang es, das Auto zu verlassen, ehe dieses von einem von Interlaken Ost herannahenden Zug erfasst wurde. Verletzt wurde beim Unfall aktuellen Informationen zufolge niemand.

Im Einsatz stehen nebst der Kantonspolizei Bern die Feuerwehren Bödeli sowie Frutigen. Die Bahnlinie wurde zwischen den Bahnhöfen Interlaken West und Interlaken Ost unterbrochen.

Aktuelle Informationen zum Bahnverkehr finden sich unter www.166.ch . Darüber hinaus kommt es zu Behinderungen des Strassenverkehrs; dieser wird lokal umgeleitet.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

 

Quelle: Kapo Bern
Artikelbild: Kapo Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Interlaken BE: Eingeschlossen – Auto wird auf Bahnübergang von Zug erfasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.