Sarneraatal OW: Schwarzarbeit-Kontrolle in Gastro-Betrieben – zwei Personen verzeigt

24.10.2017 |  Von  |  Obwalden, Polizeinews, Schweiz
Sarneraatal OW: Schwarzarbeit-Kontrolle in Gastro-Betrieben – zwei Personen verzeigt

Bei zwei von sieben kontrollierten Gastronomiebetrieben wurden Widerhandlungen gegen das Ausländergesetz festgestellt.

Am vergangenen Freitagabend, 20. Oktober 2017, führte die Vollzugsstelle der Tripartite Arbeitsmarktkommission (TAK) UR, OW, NW zusammen mit der Kantonspolizei Obwalden eine koordinierte Schwarzarbeiterkontrolle durch.

Im Sarneraatal wurden insgesamt bei sieben verschiedenen Gastronomiebetrieben Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden 29 Personen kontrolliert. Insgesamt konnten zwei Personen von zwei verschiedenen Gastronomiebetrieben keine Arbeitsbewilligung vorweisen.

Beide Personen sowie die entsprechenden Arbeitgeber werden nun an die Staatsanwaltschaft Obwalden verzeigt. In einem weiteren Betrieb wurde zudem ein Verstoss gegen das Entsendegesetz (EntsG) festgestellt, was seitens Vollzugsstelle zu zusätzlichen Abklärungen führt.

Die Kantonspolizei Obwalden wird auch zukünftig zusammen mit der TAK Tripartite Arbeitsmarktkommission UR, OW, NW entsprechende Schwarzarbeiterkontrollen durchführen.

 

Quelle: Kantonspolizei Obwalden
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Obwalden

Was ist los im Kanton Obwalden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Sarneraatal OW: Schwarzarbeit-Kontrolle in Gastro-Betrieben – zwei Personen verzeigt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.