Aktuelle Corona-News

Meilen ZH: Kapo Zürich sucht Zeugen – Zwei Verletzte nach Frontalkollision

Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen haben am frühen Sonntagmorgen (29.10.2017) in Meilen zwei Personen mittelschwere bis schwere Verletzungen erlitten.

Ein 26-jähriger Mann fuhr kurz nach 4.30 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Seestrasse Richtung Rapperswil.

Im Bereich der Liegenschaft Nr. 100 geriet er aus zurzeit unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einer heftigen Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto eines 38-Jährigen. Die Fahrzeuglenker mussten mit mittelschweren bis schweren Verletzungen mit einem Rettungshelikopter und einem Rettungswagen in Spital gebracht werden. Wegen des Unfalls war die Seestrasse für rund drei Stunden gesperrt; die Stützpunktfeuerwehr Meilen organisierte eine Umleitung.

Zeugenaufruf:
Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Telefon 044 938 30 10, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo Zürich
Bildquelle: Kapo Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Meilen ZH: Kapo Zürich sucht Zeugen – Zwei Verletzte nach Frontalkollision

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.