St. Margrethen / Widnau SG: Kapo hebt zwei Hanfindooranlagen aus

St. Margrethen / Widnau SG: Kapo hebt zwei Hanfindooranlagen aus
Polizei.news Newsletter

Am Mittwoch (22.11.2017) konnten in St.Margrethen zwei Hanfindooranlagen ausgehoben werden. Insgesamt wurden mehrere hundert Pflanzen festgestellt und anschliessend vernichtet.

Ein 31-jähriger Mann wird des Anbaus und der Produktion von Betäubungsmitteln sowie des Verdachts auf Betäubungsmittelhandel beschuldigt.

Aufgrund von Hinweisen und nach polizeilichen Ermittlungen konnte in St.Margrethen eine Hanfindooranlage mit mehreren hundert Pflanzen festgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen führten in Widnau zu einer zweiten Hanfindooranlage in einer Wohnung. Alle Pflanzen wurden vernichtet. Gegen den 31-jährigen mutmasslichen Täter wurden strafrechtliche Massnahmen eingeleitet.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St. Margrethen / Widnau SG: Kapo hebt zwei Hanfindooranlagen aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.