Region Olten SO: Trickbetrüger geschnappt – Polizei sucht weitere Opfer

Region Olten SO: Trickbetrüger geschnappt – Polizei sucht weitere Opfer
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zwischen November 2017 und April 2018 war im Raum Olten ein Mann unter falscher Identität unterwegs, der mehrere Personen um Geld gebeten hatte. Sein Versprechen, das Geld zurückzuzahlen, hielt er nicht ein.

Der mutmassliche Trickbetrüger konnte unterdessen ermittelt werden. Die Polizei sucht weitere Opfer.

Seit November 2017 hat ein Mann im Raum Olten unter falscher Identität mehrere Personen um kleinere Geldbeträge gebeten. Der angeblich in Not geratene Täter verlangte von seinen gezielt ausgesuchten Opfern, mit dem Hinweis der sofortigen Rückzahlung, jeweils um die 50 Franken. Im April 2018 konnte die Kantonspolizei Solothurn den mutmasslichen Täter ermitteln: Es handelt sich um einen 35-jährigen Mann aus der Region Olten.

Bisher sind der Polizei eine grössere Anzahl Geschädigte bekannt. Gestützt auf vorliegende Erkenntnisse, dürften jedoch weiteren Personen in vergleichbare Handlungen involviert worden sein. Personen, welche Opfer des mutmasslichen Trickbetrügers geworden sind, werden gebeten, sich möglichst bald bei der Polizei zu melden (Telefon 062 311 80 80).

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Region Olten SO: Trickbetrüger geschnappt – Polizei sucht weitere Opfer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.