Sennwald SG: Selbstunfall infolge Übermüdung endet abrupt im Bach

Sennwald SG: Selbstunfall infolge Übermüdung endet abrupt im Bach
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagnachmittag (04.05.2018) ist ein 31-jähriger Autofahrer wegen Übermüdung auf der Autobahn A13 verunfallt.

Der 31-Jährige war um 15:40 Uhr, zusammen mit drei Mitfahrern, unterwegs in Richtung Chur.

Kurz vor dem Anschlusswerk Sennwald geriet der aufgrund seiner Müdigkeit mit seinem Wagen kontinuierlich nach rechts. Der Wagen überfuhr den Pannen- sowie den Grünstreifen und durchbrach schliesslich den Wildschutzzaun. Dabei hob das Auto ab, prallte auf einen Feldweg und kam schliesslich auf dem Dach liegend in einem angrenzenden Bach zum Stillstand. Die vier Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug aus eigener Kraft und unverletzt verlassen. Am Auto sowie an der Strassenanlage entstand Sachschaden in der Höhe von über zehntausend Franken.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Bildquelle: Kapo St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sennwald SG: Selbstunfall infolge Übermüdung endet abrupt im Bach

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.