Randale an den Bahnhöfen

Randale an den Bahnhöfen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bislang Unbekannte haben jeweils an den Bahnhaltepunkten Rengershausen und Guxhagen eine Glasscheibe eines Warteunterstandes zerstört.

Festgestellt wurden die Schäden am Mittwoch, dem 13.03.2019, bei einer Bestreifung der Haltepunkte durch die Bundespolizei. Der genaue Tatzeitpunkt ist nicht bekannt.

Der angerichtete Gesamtschaden beträgt rund 1000 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen gesucht:

Wer Angaben zu den Zerstörungen machen kann wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de, zu melden.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Kassel
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Kassel


Ihr Kommentar zu:

Randale an den Bahnhöfen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.