Bagnes VS: Lawine – sieben Personen mitgerissen – vier Verletzte

Bagnes VS: Lawine – sieben Personen mitgerissen – vier Verletzte
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Am 11. Mai 2019, hat eine Lawine sieben Tourenskifahrer in der Region des Col du Tournelon Blanc, auf Gebiet der Gemeinde Bagnes, mitgerissen.

Drei Personen blieben unverletzt, vier Tourenskifahrer wurden verletzt.

Gegen 12:30 fuhren sieben Tourenskifahrer vom Col du Tournelon Blanc (3’702 m. ü M) zum Corbassière-Gletscher ab, als sie von einer Lawine erfasst wurden. Die Rettungsaktion wurde durch die Wetterbedingungen erschwert. Drei Verwundete wurden in das Krankenhaus von Martigny gebracht, einer in das Spital von Sitten. Die drei unverletzten Tourenskifahrer wurden zur Panossières-Hütte geflogen. Es handelt sich um Schweizer Staatsangehörige.

Die Tourenskifahrer wurden von einem Bergführer begleitet. Die Lawine ist etwa 300 Meter lang und 100 Meter breit.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Aufgebotene Einsatzkräfte: Kantonspolizei – KWRO 144 – Air-Glaciers/Maison FXB du Sauvetage – Regionale Rettungskolonne Entremont

 

Quelle: Kapo VS
Bildquelle: Symbolbild / Kapo VS

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Margrizt Blatter

    Könnten Sie mir mal erklären, warum man bei solchen Wetterbedingungen
    Skifahren geht? Würde mich interessieren, was solche Rettungsaktionen für Kosten auslösen ???
    Samstags und Sonntags ist bei mir Ruhetag.

Ihr Kommentar zu:

Bagnes VS: Lawine – sieben Personen mitgerissen – vier Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.