Mülligen AG: Kleinflugzeug abgestürzt – Pilot verstorben

Mülligen AG: Kleinflugzeug abgestürzt - Pilot verstorben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Unweit des Flugplatzes Birrfeld stürzte gestern Abend ein Kleinflugzeug ab. Dabei kam der Pilot als alleiniger Insasse ums Leben. Die Absturzursache ist noch unklar.

Der 66-jährige Zürcher startete das Kleinflugzeug vom Typ „Alfa 207“ am Dienstag, 14. Mai 2019, kurz nach 17 Uhr auf dem Flugplatz Birrfeld. Kurz nach dem Start in östlicher Richtung verlor der Pilot die Kontrolle über das Flugzeug.

Von etlichen Augenzeugen beobachtet stürzte dieses dann praktisch senkrecht ab und schlug in einer Wiese unmittelbar neben der stark befahrenen A1 auf. Die Maschine ging sofort in Flammen auf.

Der Pilot, der sich allein im Flugzeug befunden hatte, kam beim Absturz ums Leben.

Die Feuerwehr konnte das brennende Wrack rasch löschen. Für den Verkehr auf der A1 ging vom Brand keine Gefahr aus.



Die Absturzursache ist noch unklar. In enger Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) hat die Kantonspolizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung und ordnete beim Verstorbenen eine Obduktion an.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Andrejs Marcenko – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mülligen AG: Kleinflugzeug abgestürzt – Pilot verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.