Starke Regenfälle – eine Zwischenbilanz

21.05.2019 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter
Starke Regenfälle – eine Zwischenbilanz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gestern schüttete es praktisch auf der gesamten Alpennordseite wie aus Kübeln. Inzwischen hat sich das Wetter im Grossteil des Landes beruhigt, nur im Osten regnet es auch heute weiter. Hier besteht deshalb weiterhin die Gefahr von kleinräumigen Überschwemmungen, Hangrutschungen und Vermurungen. Die Bach- und Flusspegel bleiben hoch!

Tief Axel versorgte uns gestern mit reichlich feuchter Luft, heute sind in erster Linie noch die östlichen Landesteile zwischen dem Bodensee, dem Glarnerland und Nordbünden von den Niederschlägen betroffen.

Bis zum Abend kommen zu den bereits gefallenen Mengen noch einmal 20 bis 40 Liter dazu. Noch bedeutend mehr ist es auf der Vorarlberger Seite zwischen dem vorderen und hinteren Bregenzerwald. In den letzten beiden Tagen fielen hier schon 120 bis 150 Liter Regen, im Laufe des heutigen Tages und der kommenden Nacht muss noch einmal mit 60 bis 70 Litern gerechnet werden. Ähnliches gilt für den restlichen Teil der östlichen Alpennordseite bis zum Salzkammergut – hier ist die Hochwassersituation angespannt.




Zu erwartende Niederschlagsmenge in den nächsten 24 Stunden

In der Ostschweiz zeigen die Pegel etlicher Flüsse noch immer steigende Tendenz, vor allem die Thur nähert sich einem kritischen Bereich. Weiter westlich gehen die Abflussmengen schon seit Stunden wieder zurück. Morgen Mittwoch wird sich die Situation auch in der Ostschweiz nachhaltig entspannen. Anbei nun eine Liste mit den Regenmengen der vergangenen 55 Stunden:

Niederschlagsmenge (Stand 07:00)

Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Säntis (2502 m ü.M., AR) 126
Benken – Doggen (408 m ü.M., SG) 115
Siebnen (452 m ü.M., SZ) 86
Urnäsch (825 m ü.M., AR) 84
Galgenen (468 m ü.M., SZ) 82
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 81
Lütschbach, Eschenbach SG (565 m ü.M., SG) 79
Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) 79
Ebnat-Kappel (620 m ü.M., SG) 77
Othmarsingen (396 m ü.M., AG) 76
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 76
Altstätten (430 m ü.M., SG) 75
Innerthal (903 m ü.M., SZ) 75
Sattel (790 m ü.M., SZ) 75
Les Acants (1036 m ü.M., VD) 75
Mervelier (549 m ü.M., JU) 74
Luzern-Stadt (466 m ü.M., LU) 74
Grosser St. Bernhard (2472 m ü.M., VS) 74
Amriswil (420 m ü.M., TG) 73
Jona (410 m ü.M., SG) 73
Starkenbach SG (897 m ü.M., SG) 72
Hinwil (580 m ü.M., ZH) 71
Rossberg (1119 m ü.M., SZ) 70
Rempen (650 m ü.M., SZ) 70
Altendorf SZ (700 m ü.M., SZ) 70
Sihlbrugg (549 m ü.M., ZG) 68
La Valsainte (1044 m ü.M., FR) 68
Flawil (571 m ü.M., SG) 68
Bassersdorf (460 m ü.M., ZH) 68
Napf (1406 m ü.M., BE) 67
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 67
Winterthur-Seen (506 m ü.M., ZH) 66
Oberiberg (1075 m ü.M., SZ) 66
Oberriet (420 m ü.M., SG) 66
Barmelweid (770 m ü.M., AG) 65
Hittnau (701 m ü.M., ZH) 65
Weesen (425 m ü.M., SG) 64
Gersau (435 m ü.M., SZ) 64
Zwillikon (461 m ü.M., ZH) 63
Luzern (456 m ü.M., LU) 63
Oberbötzberg (536 m ü.M., AG) 63
Niederuzwil (515 m ü.M., SG) 63
Braunwald (1299 m ü.M., GL) 63
Appenzell (750 m ü.M., AI) 63
Rapperswil (415 m ü.M., SG) 62
Wiesendangen (490 m ü.M., ZH) 61
Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) 61
Eschenz (414 m ü.M., TG) 60
Muri (577 m ü.M., AG) 60
Malbun (1610 m ü.M.) 60

 

Quelle: MeteoNews
Titelbild: Symbolbild © Brian A Jackson – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Starke Regenfälle – eine Zwischenbilanz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.