Tragischer Verkehrsunfall – 18-jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt

Tragischer Verkehrsunfall - 18-jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt

Ein 18-jähriger Motorradfahrer erlitt bei einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden, linksabbiegenden VW-Transporter tödliche Verletzungen.

Der Verkehrsunfall war am Dienstag, 03. September, gegen 17.20 Uhr, auf der Bundesstraße 276 zwischen Laubach und Schotten.

Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr der 18-Jährige mit seinem Leichtkraftrad von Laubach nach Schotten. In einer Kurve ereignete sich der Zusammenstoß mit dem entgegengesetzt fahrenden und in diesem Augenblick links abbiegenden VW Transporter. Der Kradfahrer geriet durch die Kollision unter den Transporter.

Ein Rettungswagen transportierte den nicht schwer verletzten 55 Jahre alten Fahrer des Kleinlasters (bis 3,5 t) ins Krankenhaus. Der 63-jährige Mitfahrer blieb unverletzt. Zur genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung eines Kraftfahrzeugsachverständigen an. Die Bundesstraße war bis kurz nach 22 Uhr gesperrt. Am Transporter entstand ein erheblicher Frontschaden (mind. 6000 Euro), am Leichtkraftrad ein Totalschaden (etwa 3000 Euro).

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen
Titelbild: Smileus – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Tragischer Verkehrsunfall – 18-jähriger Motorradfahrer tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.