Volltrunkener Mann verletzt Rettungsassistentin

Volltrunkener Mann verletzt Rettungsassistentin
Polizei.news Newsletter

Am späten Dienstagabend wurde eine Rettungsassistentin der Schweriner Berufsfeuerwehr durch einen volltrunkenen Mann in einem Rettungswagen angegriffen und am Arm verletzt.

Der 52-Jährige (3,4 Promille Atemalkohol) war zuvor auf dem Marienplatz schwer gestürzt und sollte zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht werden.

Die 34-Jährige Retterin musste sich selbst im Klinikum behandeln lassen.

Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen (§115 StGB) eingeleitet.

 

Quelle: Polizeiinspektion Schwerin
Titelbild: Symbolbild © FooTToo – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Volltrunkener Mann verletzt Rettungsassistentin

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.