Ex-Freundin (32) randaliert und landet in Zelle, zwei Polizeibeamte verletzt

Ex-Freundin (32) randaliert und landet in Zelle, zwei Polizeibeamte verletzt
Polizei.news Newsletter

Mannheim-Jungbusch. Am Freitag kurz gegen 22.30 Uhr bat ein 38-jähriger Mann die Polizei um Hilfe, da seine Ex-Freundin in seiner Wohnung randalieren würde.

Die 32-jährige Frau wurde der Wohnung verwiesen, ein Platzverweis erteilt. Da sie diesem nur widerwillig nachkam, wurde sie aus der Wohnung geleitet, bei einem möglich neuen Auftreten an oder in der Wohnung des Mannes in der eine Gewahrsamnahme angedroht.

Kurz vor 23 Uhr meldete sich der 38-Jährige erneut bei der Polizei, da die 32-Jährige wieder an der Wohnung randalieren würde.

Der 32-Jährigen wurde daraufhin der Gewahrsam erklärt. Sie wurde an den Oberarmen ergriffen und sollte zum Streifenwagen geführt werden.

Gegen diese Maßnahme wehrte sich die Frau, als die Gegenwehr immer heftiger wurde, wurde sie im Treppenflur des Mehrfamilienhauses zu Boden gebracht und fixiert. Hier versuchte sie die eingesetzten Beamten zu treten und beleidigte diese. Beim Einsteigen in den Streifenwagen trat sie gegen das Bein eines Polizeibeamten, der hierdurch leicht verletzt wurde. Während der Widerstandshandlungen wurde auch ein weiterer Polizeibeamter leicht an der Hand verletzt. Beide Beamten konnten ihren Dienst fortsetzen.

Die 32-Jährige wurde in einer Zelle im Polizeirevier Mannheim-Innenstadt untergebracht, auch sie wurde leicht verletzt. Bei einem durchgeführten Alkoholtest wurde eine leichte Alkoholbeeinflussung festgestellt, außerdem ergaben sich Hinweise auf eine mögliche Drogenbeeinflussung.

Die 32-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt und nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Zu weiteren Vorfällen in der Nacht kam es nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nicht.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim
Artikelbild: Symbolbild © yotily – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Ex-Freundin (32) randaliert und landet in Zelle, zwei Polizeibeamte verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.