Merenschwand AG: Feuerwehr bekämpft zwei Brände – Strafuntersuchung eröffnet

Merenschwand AG: Feuerwehr bekämpft zwei Brände - Strafuntersuchung eröffnet
Polizei.news Newsletter

Am Montagabend ereigneten sich in Merenschwand zwei Brände, die durch den raschen Feuerwehreinsatz erfolgreich bekämpft werden konnten.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursachen eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet.

Gestern Montag, 02. Dezember 2019, zirka 18.40 Uhr ging via Feuerwehrnotruf 118 die Meldung ein, wonach in Merenschwand, Kirchplatz, eine Sitzbank brenne. Rasch rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr aus. Dank dem raschen Einsatz konnte das Feuer gelöscht werden und grosser Sachschaden vermieden werden.



Eine Stunde später rückten die Feuerwehrleute an einen zweiten Einsatzort aus. An der Rozenstrasse brannte es im Innern eines ehemaligen Stalles. Dieses Feuer konnte innert weniger Minuten gelöscht werden, ohne dass das Gebäude davon betroffen wurde.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen umgehend eingeleitet. Ob diese beiden Ereignisse mit früheren Bränden in der Region in Zusammenhang stehen, ist noch ungeklärt.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Merenschwand AG: Feuerwehr bekämpft zwei Brände – Strafuntersuchung eröffnet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.