Reihenweise Autoscheiben zerdeppert

Menden. Nach einer Reihe von zerstochenen Autoreifen vor einer Woche wurden in den vergangenen Tagen Autoscheiben zerschlagen.

Unbekannte zerschlugen in den meisten Fällen Beifahrertürscheiben und durchwühlten die Fahrzeuge. Mehrmals erbeuteten sie nur etwas Kleingeld.

Die Fälle im Einzelnen: Zwischen Donnerstag, 17 Uhr, und Freitag, 7 Uhr, wurde an der Untere Promenade, in einem Carport an der VHS, die vordere rechte Seitenscheibe eines silbernen Golf Sportsvan eingeschlagen, das Handschuhfach geöffnet und durchwühlt, aber nichts gestohlen.

An der Feldstraße wurden zwischen Donnerstag, 22 Uhr, und Freitagmorgen, die Beifahrerscheiben eines weißen Ford Fiesta und eines grauen VW Lupo eingeschlagen. Aus dem Fiesta wurde nichts gestohlen, aus dem Lupo verschwand eine Geldbörse mit Kleingeld.

An der Pater-Kolbe-Straße wurde zwischen Donnerstagmittag und Freitagmorgen die Beifahrerscheibe eines blauen Opel Meriva eingeschlagen. Der Pkw wurde durchsucht, jedoch nichts gestohlen.

An der Bismarckstraße wurde in derselben Nacht die Beifahrertürscheibe eines blauen Polos zerdeppert, um an das Münzgeld aus der Mittelkonsole zu kommen.

An der Friedrichstraße wurde zwischen Samstag, 23 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, die Beifahrerscheibe eine schwarzen Seat Ibizza eingeschlagen. Der Täter nahm fünf Euro Kleingeld und den Heckscheibenwischer an sich.

Auch an der Wilhelmstraße zerdepperte ein Unbekannter zwischen Samstag, 18.30 Uhr, und Sonntag, 11 Uhr, die Beifahrerscheibe eines roten VW Transporters. Der Täter erbeutete bereitgelegte Einkaufsmünzen aus dem Handschuhfach.

Aus einem an einer Tankstelle an der Mendener Straße abgestellten Pkw verschwanden zwischen Dienstag und Mittwoch Schlüssel und Blutdruckmessgerät. Der Diebstahl wurde erst am Samstag angezeigt. Oberm Rohlande brachen Unbekannte zwischen Freitag, 22.15 Uhr, und Samstag, 8.30 Uhr, einen weißen Citroen Jumper auf und stahlen diverse Profi-Baugeräte.

Am Bräukerweg wurde in der Nacht zum Samstag ein schwarzer Golf mit Farbe beschmiert.

An der Balver Straße hat ein Unbekannter am Samstagmorgen die Kunststoffzierleiste der Fahrertür eines weißen Peugeot 206+ abgerissen.

Nur in einem Fall konnte ein Verursacher festgestellt werden: Am Sonntag gegen 6.40 Uhr wurden die Bewohner eines Hauses am Hellufer unsanft geweckt: Auf einem Vordach stand ein Mann mit einem großen Stein in der Hand. Der Mann ohne Schuhe an den Füßen warf immer wieder Steine gegen Haus- und Autoscheiben, schrie um Hilfe, redete unsinnige Sachen und blutete. Auf die Aufforderung der eintreffenden Polizeibeamten legte er den Stein weg, schrie aber weiter. Die Polizeibeamten fixierten ihn mit Handfesseln. Auf der Polizeiwache wurde der 33-jährige Mendener erstversorgt. Das Ordnungsamt ordnete eine Zwangseinweisung an. Ob er für weitere zerdepperte Autoscheiben verantwortlich ist, kann die Polizei noch nicht sagen.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Bildquelle: Polizei MK


Ihr Kommentar zu:

Reihenweise Autoscheiben zerdeppert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.