Seniorin dreist bestohlen – Polizei fahndet mit Fotos

Wismar. Bereits Anfang September 2019 wurde eine 77-jährige Wismarerin Opfer eines Taschendiebstahls. Die Geschädigte beschrieb wie sie an diesem Tag von einem jungen Mann, mit Dreitagebart und dunklen Haaren, in der Dankwartstraße angesprochen und nach dem Weg zu einer Kirche gefragt wurde.

Dabei hatte sich der Tatverdächtige, unter dem Vorwand Bauchschmerzen zu haben, vornüber gebeugt und offenbar in die Tasche der Frau, die sie an ihren Rollator gehängt hatte, gegriffen.

Erst als die Seniorin einige Zeit später Zuhause eintraf, stellte sie das Fehlen ihres Portmonees fest. Wie sich herausstellte, hatte der Täter noch am selben Tag mit der EC-Karte der Frau einen dreistelligen Betrag an einem Geldautomaten am Wismarer Markt abgehoben. Eine Kamera zeichnete den Vorgang auf.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin gab das Amtsgericht Schwerin nun die Fotos zur Öffentlichkeitsfahndung frei. Wer kennt die abgebildete Person? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wismar unter der 03841/203 0 entgegen.

Wer kennt diesen Mann?




 

Quelle: Polizeiinspektion Wismar
Bildquelle: Polizeiinspektion Wismar


Ihr Kommentar zu:

Seniorin dreist bestohlen – Polizei fahndet mit Fotos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.