Mischlingshündin eines schwerbehinderten Halters entführt – Polizei rettet Hündin aus den Händen des Entführers

Düsseldorf-Himmelgeist. Ein ehemaliger Hundesitter entwendete am 11. Dezember 2019, 22.00 Uhr, im Beisein des Herrchens aus der Wohnung in Himmelgeist dessen geliebte Mischlingshündin.

Der Bekannte des Herrchens, ein 24-Jähriger mit norwegischer Staatsangehörigkeit, gab vor, die kleine Hündin für den Geburtstag seines Neffen “ausborgen” zu wollen.

Der Hundehalter, ein 28-jähriger Deutscher, verneinte dies. Trotz der Absage des schwerbehinderten Hundebesitzers erschien der 24-Jährige jedoch in dessen Wohnung und nahm “Tracy” mit. Obwohl der 28-Jährige nochmals bekräftigte, dass der Tatverdächtige seine Hündin nicht mitnehmen dürfe, verließ der Mann mit Tracy die Wohnung des Geschädigten. Aufgrund seiner Schwerbehinderung konnte der 28-Jährige die “Entführung” seiner geliebten Hündin nicht verhindern.


Das Einsatzteam des KK35 mit Tracy

Das Einsatzteam des KK35 mit Tracy


Angeblich sollte Tracy am Folgetag zurückgebracht werden. Dies geschah jedoch nicht. Folgerichtig wandte sich das Herrchen am vergangenen Donnerstag (12. Dezember) an die Polizeiwache in Wersten und erstattete Anzeige. Ermittler des Kriminalkommissariats 35 der Düsseldorfer Polizei ermittelten am darauffolgenden Freitag umgehend die Adresse des Tatverdächtigen. Schon am Nachmittag befreite ein Team des Kommissariats Tracy aus der Gewalt des mutmaßlichen Enführers und konnte die kleine Hündin zurück in die Obhut ihres glücklichen Herrchens geben.

Den 24-Jährigen erwartet nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls.

 

Quelle: Polizei Düsseldorf
Bildquelle: Polizei Düsseldorf


Ihr Kommentar zu:

Mischlingshündin eines schwerbehinderten Halters entführt – Polizei rettet Hündin aus den Händen des Entführers

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.