Aktuelle Corona-News

Muesmatt BE: Fahrzeugbrand – Fahrer hospitalisiert

Am Freitagnachmittag sind Sanitätspolizei und Berufsfeuerwehr wegen eines Fahrzeugbrandes an die Waldheimstrasse ausgerückt. Mehrere Meldungen liessen auf einen Brand in einer Einstellhalle schliessen, schliesslich brannte ein Auto im Eingangsbereich der Fahrzeughalle.

Die Sanitätspolizei musste den Fahrer hospitalisieren.

Am Freitag, 10. Januar 2020, gingen um 15.45 Uhr auf der Einsatzleitzentrale der Berufsfeuerwehr mehrere Meldungen ein, wonach es in einer Fahrzeugeinstellhalle an der Waldheimstrasse brenne. Vor Ort lokalisierte die Feuerwehr ein brennendes Auto in der Rampe zur Einstellhalle. Ersthelfer hatten den Fahrer bereits aus dem Auto befreit und der Sanitätspolizei übergeben. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch gelöscht und konnte sich in der Folge auf das Entrauchen der Einstellhalle und der Treppenhäuser des Hochhauses konzentrieren.

Angehörige der Kantonspolizei hatten den Schadenplatz abgesperrt, den Verkehr lokal umgeleitet und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Sanitätspolizei kontrollierte vor Ort drei Personen, die geholfen hatten, den Fahrer aus dem Gefahrenbereich zu retten, auf die Inhalation von Rauchgasen. Die Helfer konnten aber entlassen werden. Den verunfallten Fahrer hatte die Sanitätspolizei bereits zuvor ins Spital geführt.

Die Fahrzeughalle konnte kurz nach 17.00 Uhr wieder freigegeben werden.

 

Quelle: Schutz und Rettung Bern / © 2020 – Stadt Bern
Bildquelle: Schutz und Rettung Bern / © 2020 – Stadt Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Muesmatt BE: Fahrzeugbrand – Fahrer hospitalisiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.