Mit zwei Haftbefehlen Gesuchter (Deutscher) muss ins Gefängnis

Bad Bentheim. Die Bundespolizei hat Sonntagmittag einen 35-Jährigen verhaftet, der gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Der Mann muss für mehr als 21 Monate ins Gefängnis.

Bundespolizisten hatten den 35-jährigen deutschen Staatsangehörigen gestern gegen 13:20 Uhr im Rahmen der verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung der Binnengrenzen im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes stellten die Beamten fest, dass der 35-Jährige mit zwei Haftbefehlen von der Staatsanwaltschaft Berlin gesucht wurde.

2018 und 2019 war er jeweils wegen Diebstahls verurteilt worden. Aus dem ersten Urteil musste er noch eine siebenmonatige Freiheitsstrafe verbüßen. Aus der zweiten Verurteilung von ursprünglich zwei Jahren und drei Monaten war noch eine Restfreiheitsstrafe von 444 Tagen verbüßen.

Der Mann wurde verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim


Ihr Kommentar zu:

Mit zwei Haftbefehlen Gesuchter (Deutscher) muss ins Gefängnis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.