Aktuelle Corona-News

Winterthur ZH: Schwerverkehrskontrolle – mehrere Verzeigungen

Am Mittwochvormittag, 12. Februar 2020, führte die Stadtpolizei Winterthur in Wülflingen eine Schwerverkehrskontrolle durch.

Sechs Lastwagenfahrer wurden wegen verschiedenen Gesetzesverstössen verzeigt.

Ab 8.00 Uhr führte die Stadtpolizei Winterthur an der Salomon-Hirzel-Strasse eine gezielte Schwerverkehrskontrolle durch. Im Rahmen dieser Kontrolle wurden 14 Lastwagen und deren Fahrer einer genauen Kontrolle unterzogen.

In Sechs Fällen mussten Bussen ausgesprochen werden: Zwei Lenker mussten wegen unerlaubten Beleuchtungen am Fahrzeug verzeigt werden, ein anderer, weil er den Unterfahrschutz nicht Ordnungsgemäss ausgefahren hatte. Ein weiteres Fahrzeug war zu hoch beladen und dessen Lenker verstiess gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung. Schliesslich hatte ein Lenker die Ladung ungenügend gesichert.

Ein Lastwagen musste vorübergehend stillgelegt werden, weil er nicht betriebssicher war. Bei diesem Sattelschlepper fehlten mehrere Teile einer Bremsscheibe. Der Lenker konnte seien Fahrt erst nach der Reparatur in einer nahen Werkstatt fortsetzen.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Schwerverkehrskontrolle – mehrere Verzeigungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.