Aktuelle Corona-News

Vermisster Schüler (14) in Wohnung eines polizeibekannten Mannes aufgefunden – offenbar unter Drogeneinfluss

Bochum. Vor drei Tagen wurde ein Jugendlicher (14), der in einer Bochumer Wohngruppe lebt, als vermisst gemeldet.

Aufgrund von Hinweisen trafen Polizeibeamte den 14-Jährigen am gestrigen 9. März, gegen 18.30 Uhr, in der Wohnung eines polizeibekannten Bochumers (29) an.

In der im Stadtteil Riemke gelegenen Wohnung hielt sich noch ein weiterer, nicht vermisst gemeldeter 13-Jähriger auf.

Die beiden Schüler standen offensichtlich unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen.

Die jungen Bochumer wurden ärztlich untersucht und werden weiter betreut. Der Wohnungsinhaber wurde vorläufig festgenommen.

Die Wohnung des 29-Jährigen wurde auf Anordnung der Bochumer Staatsanwaltschaft durchsucht. Dabei wurden Betäubungsmittel und diverse Datenträger sichergestellt.

Wegen des Umfangs der noch auszuwertenden Beweismittel sowie der Befragungen der Beteiligten und Zeugen dauern die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zurzeit noch an.

 

Quelle: Polizei Bochum
Titelbild: Heiko Kueverling – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Vermisster Schüler (14) in Wohnung eines polizeibekannten Mannes aufgefunden – offenbar unter Drogeneinfluss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.