Aktuelle Corona-News

Kanton Freiburg: Polizei kontrolliert strikt Umsetzung der Corona-Massnahmen

Ab heute Dienstag, 17. März 2020, hat die Kantonspolizei Freiburg ihre Sichtbarkeit im Terrain verstärkt, um die Bevölkerung zu unterstützen, aber auch um die vom Bundesrat verhängten Massnahmen zu kontrollieren.

Gleichzeitig hat sie den Empfangsdienst beim Polizeiposten in Granges-Paccot geschlossen.

Die Kantonspolizei hat, in Zusammenarbeit mit den kommunalen Polizeikorps, die Präsenz auf dem gesamten Kantonsgebiet verstärkt, um die Einhaltung der von den Behörden verhängten Massnahmen zu kontrollieren. Sie wird besonders an bekannten Versammlungsorten präsent sein. Zudem wird Sie nicht zögern, Zuwiderhandlungen zur Anzeige zu bringen.

Um die Arbeit beim Polizeistandort Granges-Paccot (Ch. de la Madeleine 8) zu erleichtern, wurde entschieden, den Empfangsdienst für die Öffentlichkeit zu schliessen.

Alle anderen Polizeiposten des Kantons bleiben offen. Sämtliche sicherheitsrelevante Dienstleistungen werden beibehalten. Bei dringenden Notfällen stehen die Nummern 117 (Polizei) und 118 (Feuerwehr) weiterhin zur Verfügung.

Empfehlungen:

Es zirkulieren derzeit «Fake news» in den sozialen Netzwerken. Prüfen Sie die Quellen, bevor Sie solche Nachrichten veröffentlichen oder teilen. Verlassen Sie sich nur auf Informationen, die von den Bundes- und Kantonsbehörden herausgegeben werden. Sie finden alle nützlichen Hinweise auf der Website des Staates fr.ch.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Freiburg: Polizei kontrolliert strikt Umsetzung der Corona-Massnahmen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.