Aktuelle Corona-News

Oberlunkhofen AG: Angestellte aus einem fahrenden Auto beraubt – Zeugenaufruf

Auf dem Weg zur Bank wurde die Angestellte des örtlichen Volg-Ladens heute aus einem fahrenden Auto heraus ihres Geldes beraubt.

Die Täter konnten trotz Fahndung flüchten. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Eine Angestellte des Volg-Ladens an der Zürcherstrasse in Oberlunkhofen sollte am Mittwoch, 18. März 2020, kurz nach elf Uhr die Einnahmen zur örtlichen Bankfiliale bringen. Die junge Frau ging die kurze Strecke zu Fuss und trug dabei das Geld in einer grossen Brieftasche bei sich. Unvermittelt hielt ein dunkler Wagen neben ihr. Durch das offene Fenster packte sie der Beifahrer am Ärmel, versetzte ihr einen Schlag gegen den Bauch und entriss die Brieftasche.

Danach wendete der Wagen und fuhr in Richtung Zugerstrasse davon.

Das unverletzte Opfer eilte zum Arbeitsplatz zurück und meldete die Tat. Die sogleich alarmierte Polizei fahndete mit etlichen Patrouillen nach den Tätern. Dennoch gelang ihnen die Flucht. Mit der Brieftasche erbeutete sie mehrere tausend Franken Bargeld.

Laut Beschreibung des Opfers handelt es sich beim Beifahrer um einen Mann mit dunkler Hautfarbe und lockigem Haar. Er hatte ein Halstuch bis über Nase gezogen und trug ein dunkles Sweatshirt.
Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalpolizei (Telefon 062 835 80 26) sucht Augenzeugen, die das Auto und dessen Insassen vor der Tat oder auf der Flucht sahen.

 

Quelle: Kapo Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kapo Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Oberlunkhofen AG: Angestellte aus einem fahrenden Auto beraubt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.