Aktuelle Corona-News

Kanton GR: Gelockerte Schutzmassnahmen – Infos zur jagdlichen Vorbereitung

Die vom Bundesrat erlassenen Massnahmen werden nun etappenweise gelockert.

Darauf basierend und in Absprache mit dem kantonalen Führungsstab und dem Departement für Infrastruktur, Energie und Mobilität Graubünden kann die jagdliche Vorbereitung wie folgt aufgenommen und umgesetzt werden.

Betrieb der Jagdschiessstände

Die Jagdschiessstände können ihren Betrieb zu Trainingszwecken unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit ab 11. Mai 2020 aufnehmen. Die Betreiber der Jagdschiessstände müssen vor Beginn des Schiessbetriebs ein Schutzkonzept erstellen, welches als Ausdruck am Anschlagsbrett im Schützenhaus ausgehängt wird. Die Betreiber sind dafür verantwortlich, dass die Schutzmassnahmen gemäss Konzept bzw. Weisung eingehalten werden.

Schiessnachweis 2020

Aufgrund der vom Bundesrat vorgegebenen Schutzmassnahmen kann ein normaler Schiessbetrieb in diesem Jahr nicht gewährleistet werden. Auf Empfehlung der Schweizerischen Jagd- und Fischereiverwalterkonferenz (JFK) verzichten in diesem Jahr viele Kantone auf die Erfüllung der jagdlichen Schiesspflicht. Im Sinne einer einheitlichen Regelung unter den Kantonen wird auch in Graubünden auf die jährliche Schiesspflicht für das Jahr 2020 verzichtet.

Der jagdliche Schiessbetrieb wird in diesem Jahr so ausgerichtet, dass die Bündner Jägerschaft ihrer Pflicht nachkommen kann, nämlich vor Jagdbeginn ihre Treffsicherheit zu üben und ihre Jagdwaffe, mit der sie die jeweilige Jagd ausübt, einzuschiessen. (Art. 13a Abs. 1 KJG).

Hegetätigkeiten der Jägersektionen

Die Hegetätigkeiten der Jägersektionen dürfen ab dem 11. Mai 2020 unter Einhaltung der Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit aufgenommen werden (max. 5 Personen am gleichen Einsatzort, Einhaltung der physischen Distanz, allgemeine Hygieneregeln etc.).

Jagdeignungsprüfung 2020

Das Amt für Jagd und Fischerei GR ist bestrebt, die Jagdeignungsprüfung (Theorieprüfung “Wild und Jagd” und Waffen-/Schiessprüfung) dieses Jahr durchzuführen.

Theoretische Prüfung “Wild und Jagd”

Die Prüfung vom 02. bis 05. Juni 2020 in Zernez ist abgesagt! Als Ersatzmassnahme werden alle Prüfungskandidaten/-innen in der Zeit vom 15. bis 23. Juni 2020 in Landquart geprüft. Die Jagdprüfungskandidaten/-innen haben das Prüfungsaufgebot erhalten.

Am Freitag, 29. Mai 2020 ab 17.00 Uhr werden auf www.ajf.gr.ch allfällige Massnahmen kommuniziert. Ist eine Durchführung der Jagdeignungsprüfung trotz aller Anstrengungen an den fixierten Daten aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich, wird die theoretische Prüfung “Wild und Jagd” im Jahre 2020 nicht mehr durchgeführt! Die Prüfung würde dann im Frühjahr 2021 nachgeholt!

Waffen-/Schiessprüfung 2020

Damit die Waffen-/Schiessprüfung für Jägerkandidaten auch in diesem Jahr durchgeführt werden kann, hat die Regierung für die Prüfung 2020 folgende Regelung erlassen:

Art. 4 KJPV: bis zur Waffen-/Schiessprüfung Ende Juli müssen durch die Kandidaten anstelle der geforderten 30 Stunden mind. 10 Stunden Hegeleistung erbracht werden. Bis zur Theorieprüfung im nächsten Jahr müssen jedoch insgesamt 50 Stunden Hegeleistung erbracht werden (die fehlenden 20 Stunden werden bis zur Theorieprüfung nachgeholt).

Art. 4a KJPV: bis zur Waffen-/Schiessprüfung Ende Juli müssen durch die Kandidaten anstelle der geforderten 18 Stunden mind. 6 Stunden Waffen- und Schiess- ausbildung erbracht werden. Die übrigen 12 Pflichtstunden entfallen im Jahr 2020 aufgrund der aktuellen Lage.
Die Prüfungen finden vom 27.07. bis 30.07.2020 in Domat/Ems, Disentis, Zernez, Davos und am 10.08.2020 in Alvaneu statt. Alle Jagdprüfungskandidaten/-innen werden am 15. Mai 2020 per Post ein Prüfungsaufgebot mit Infoschreiben erhalten.

Am Freitag, 17.07.2020 ab 17.00 Uhr werden auf www.ajf.gr.ch allfällige Massnahmen in Zusammenhang mit den Waffen- und Schiessprüfungen kommuniziert.
LARGO-Kurs (Wildbrethygiene)

Im Frühsommer 2020 findet kein LARGO-Kurs für Jäger/-innen, Prüfungs-kandidaten/- innen und weitere Interessierte statt. Die nächsten LARGO-Kurse werden im Januar/ Februar 2021 durchgeführt.

 

Quelle: Amt für Jagd und Fischerei Graubünden
Titelbild: Svetocheck – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton GR: Gelockerte Schutzmassnahmen – Infos zur jagdlichen Vorbereitung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.