Aktuelle Corona-News

Kanton TI: Ermittlungen zu Raubserie abgeschlossen – zwei Einbrecher verhaftet

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei teilen mit, dass die Ermittlungen bezüglich einer Serie von Einbrüchen in Wohnungen im Tessin (und insbesondere im Raum Lugano) und in anderen Kantonen abgeschlossen sind.

Zwei Personen landeten in Handschellen: ein 41-jähriger albanischer Staatsbürger, der in Albanien lebt, und ein 35-jähriger kosovarischer Bürger, der im Raum Lugano lebt.

Die Untersuchungstätigkeit der Kantonspolizei hatte es ermöglicht, die Täter der Razzien zunächst zu identifizieren und dann bei zwei verschiedenen Gelegenheiten vor Gericht zu stellen.

Der Rekonstruktion zufolge begingen die beiden zwischen Oktober 2019 und Januar 2020 mindestens 55 (verübte und versuchte) Einbrüche mit unterschiedlichen Rollen und Verantwortlichkeiten. Bei der Beute – die auf über 500.000 Franken geschätzt wird – handelte es sich um Bargeld, Uhren und Schmuck. Auch der Schaden war beträchtlich: etwa 130.000 Franken.

Die Hauptkriminalitätsformen sind schwerer Diebstahl, wiederholte Beschädigungen und wiederholte Wohnungseinbrüche. Es werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Kantonspolizei Tessin

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton TI: Ermittlungen zu Raubserie abgeschlossen – zwei Einbrecher verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.