Aktuelle Corona-News

Freiburg FR: Ladendiebstähle – drei Männer aus Algerien und Marokko angehalten

Am 18. Mai 2020 hat die Kantonspolizei infolge mehrerer Ladendiebstähle in Geschäften der Stadt Freiburg drei Personen identifiziert und angehalten. Der erbeutete Betrag beträgt über CHF 5’000.-.

Die drei mutmasslichen Täter werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Am vergangenen Montag, 18. Mai 2020, gegen 12:30 Uhr, wurde die Kantonspolizei darüber informiert, dass zwei Personen in einem Geschäft in der Stadt Freiburg einen Ladendiebstahl begehen. Infolge der erhaltenen Informationen konnten die beiden mutmasslichen Täter kurz darauf von einer Polizeipatrouille angehalten werden.

Die von den Beamten durchgeführte Ermittlung führte zur Klärung von drei weiteren Ladendiebstählen, die im Laufe des Monats Mai in Geschäften der Stadt Freiburg begangen wurden, und zur Beteiligung einer dritten Person. Einer dieser Diebstähle wurde ausschliesslich von dieser Person begangen, die anderen beiden von diesen drei Personen. Die Diebe entwendeten Zigaretten, Kleidung und Make-up im Wert von mehr als CHF 5’000.-. Der Grossteil der Beute konnte bei der Durchsuchung ihres Wohnorts aufgefunden und beschlagnahmt werden.

Die mutmasslichen Täter, zwei 26-jährige Männer aus Algerien und ein 29-jähriger Mann aus Marokko, wurden in unseren Räumlichkeiten einvernommen. Trotz der gegen sie vorliegenden Ermittlungselemente haben nur zwei von ihnen den Tatbestand zugegeben. Am Ende der Ermittlungen wurden zwei von ihnen freigelassen. Einer der beiden algerischen Staatsbürger wurde inhaftiert. Letzterer war wegen Vermögensdelikten zur Verhaftung ausgeschrieben und hielt sich illegal in der Schweiz auf. Die mutmasslichen Täter werden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

 

Quelle: Kapo FR
Titelbild: Symbolbild © Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Freiburg FR: Ladendiebstähle – drei Männer aus Algerien und Marokko angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.