Aktuelle Corona-News

Frau durch Hundeattacke schwer verletzt

Bezirk Gänserndorf. Ein 54-Jähriger und seine 56-Lebensgefährtin, beide aus dem Bezirk Gänserndorf, gingen am 28. Mai 2020, gegen 11.40 Uhr, einem Jack Russel Terrier und einem Setter-Mischling, im Gemeindegebiet von Gänserndorf spazieren.

Bei der Kreuzung der Oed Aigenstraße mit der Siehdichfürstraße sei der Mann und der von ihm an der Leine geführte Setter Mischling von zwei freilaufenden Kangal-Mischlingsrüden angefallen worden, wodurch der Mann zu Sturz gekommen sei.

Da die beiden Kangal den Mann und den Hund attackiert hätten, habe die 56-jährige Lebensgefährtin versucht zu helfen, wobei sie jedoch auch zu Boden gestoßen wurde. Der 40-jährige Besitzer der beiden Kangal aus dem Bezirk Gänserndorf soll in weiterer Folge seine beiden Hunde festgehalten haben, sodass diese mit der Hilfe des 54-Jährigen wieder angeleint werden konnten. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, während die Frau schwere Verletzungen erlitt. Sie wurde nach der Versorgung vor Ort in das Landesklinikum Mistelbach verbracht. Der Mann fuhr nach seiner Erstversorgung durch die Rettungskräfte vor Ort mit dem Setter-Mischling zur Untersuchung in die Veterinärmedizinische Universität Wien. Der 40-Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: LPD Niederösterreich
Titelbild: Symbolbild © kifah abutumeh – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Frau durch Hundeattacke schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.