Aktuelle Corona-News

Absturz eines Ultraleichtflugzeuges – 69-Jähriger verstorben

Gießen-Lützellinden. Bei dem Absturz eines Ultraleichtflugzeuges in Lützellinden am Samstagnachmittag (06. Juni) verstarb ein 69-jähriger Mann aus Bundesland. Ein 56-jähriger Insasse wurde schwer verletzt.

Nach Zeugenaussagen stürzte das Flugzeug aus unbekannter Ursache kurz nach dem Start gegen 14.20 Uhr aus etwa 10 Meter Höhe ab. Die Polizei und Rettungsdienste waren im Einsatz. Der Bereich um die Absturzstelle wurde abgesperrt. Die genauen Umstände, wie es zu dem Unfall kam, sind derzeit nicht bekannt.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da das Ultraleichtflugzeug mit einem Notfallschirm ausgestattet war, welcher durch Sprengkapseln ausgelöst wird. Experten des Landeskriminalamtes in Wiesbaden mussten zur Entschärfung dieser Sprengkapsel hinzugezogen werden.

Die Kriminalpolizei Gießen sowie die Bundesstelle für Fluguntersuchung in Braunschweig haben die Ermittlungen aufgenommen.

Auskünfte zur Unfallursache sind nach derzeitigem Ermittlungsstand noch nicht möglich.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen
Titelbild: Lifestyle and Wedding ph – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Absturz eines Ultraleichtflugzeuges – 69-Jähriger verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.