Aktuelle Corona-News

Birr AG: Brand in leerstehenden Häusern – von Brandstiftung ist auszugehen

Letzte Nacht brachen in zwei unbewohnten Häusern in Birr Brände aus. Diese waren rasch gelöscht und vermochten keinen grossen Schaden anzurichten.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Betroffen waren zwei benachbarte Mehrfamilienhäuser an der Wydenstrasse in Birr. Ein Augenzeuge alarmierte am Dienstag, 9. Juni 2020, um 0.30 Uhr die Feuerwehr. Diese traf mit einem Grossaufgebot ein und fand eines der beiden unbewohnten Gebäude in dichten Rauch gehüllt vor. Die Löschkräfte fanden die Brandquelle im Hausinnern und konnten das Feuer rasch löschen. Gleichzeitig stiess die Feuerwehr auch im Nachbarsgebäude auf einen Brandherd. Dieser war ebenfalls rasch gelöscht.

Das Ausmass des Schadens hält sich bei beiden Häusern in Grenzen.

Aufgrund der angetroffenen Situation stand für die Kantonspolizei Aargau rasch fest, dass Brandstiftung vorliegen muss. Erkenntnisse über die Täterschaft oder deren Motive liegen noch nicht vor. Entsprechende Ermittlungen im Gange.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Birr AG: Brand in leerstehenden Häusern – von Brandstiftung ist auszugehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.