Aktuelle Corona-News

Solothurn SO: Einbruchdiebstahl in Praxis – Schweizer festgenommen

In Solothurn meldete ein Bewohner verdächtige Geräusche in einem Mehrfamilienhaus. Die alarmierte Polizei konnte kurze Zeit später vor dem Gebäude eine verdächtige Person anhalten.

Am Mittwoch, 10. Juni 2020, um zirka 3.05 Uhr, meldete ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Vorstadt, dass er verdächtige Geräusche aus einer Arztpraxis wahrnehme.

Mehrere Patrouillen umstellten umgehend das Gebäude und konnten den mutmasslichen Einbrecher beim Verlassen des Hauses nach kurzer Flucht anhalten. Es handelt sich um einen 42-jährigen Schweizer. Er trug mutmassliches Deliktsgut auf sich und wurde für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen.

Bei Verdacht Telefon 117 – gemeinsam gegen Einbrecher

Die Polizei möchte die Bevölkerung sensibilisieren, auffällige Feststellungen umgehend via Notrufnummer 117 zu melden. Dank entsprechender Hinweise kommt es immer wieder zu Anhaltungen von Tätern. Dies hilft, Einbrüche zu verhindern oder aufzuklären. Die Anhaltung der Täterschaft am Tatort erleichtert zudem die Beweisführung im Strafverfahren.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Titelbild: Symbolbild © BrunoK1 – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Solothurn SO: Einbruchdiebstahl in Praxis – Schweizer festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.